-- Anzeige --

Bustouristik: Meyering fordert weitere staatliche Hilfen

Der gbk-Vorsitzende Hermann Meyering fordert von der Bundesregierung weitere staatliche Hilfen für die Bustouristik
© Foto: Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk)

Der Vorsitzende der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) begründet die Forderung unter anderem mit der guten Ökobilanz des Reisebusses und dem fortschreitenden Personalmangel in der Branche.


Datum:
20.01.2022
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Vorsitzende der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk), Hermann Meyering, fordert weitere staatliche Hilfsgelder für die Bustouristik. Sie könne für die klimafreundliche Gestaltung der Reisewirtschaft einen wichtigen Beitrag leisten, erklärte er in einem Gratulationsschreiben an die neue Tourismuskoordinatorin der Bundesregierung, Claudia Müller (Grüne). Darin verweist der gbk-Vorsitzende auf die positive Ökobilanz des Reisebusses, die weit vor dem Flieger und dem Pkw liege.

Kurzarbeitergeld über den März hinaus

Laut Meyering gehört die Bustouristik zu jenen Branchen, die von der Pandemie am härtesten getroffen werden. „Es wird noch Jahre dauern, bis sich die Busreiseveranstalter von den dramatischen Umsatzeinbrüchen während der Pandemie erholt haben“, betont er in seinem Brief. „Deshalb sind diese Unternehmen auch weiterhin auf staatliche Hilfsgelder und die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes über den März hinaus angewiesen. Zumal noch völlig unklar ist, ab wann sich Busreisen wieder betriebswirtschaftlich rechnen.“

Weniger Hürden in der Fahrerausbildung

Weil die Pandemie auch den akuten Personalmangel in der Bustouristik drastisch verschärft hat, fordert Meyering darüber hinaus den Abbau bürokratischer und finanzieller Barrieren, die jungen Menschen und Migranten derzeit den Zugang zum Beruf des Bus-Chauffeurs versperrten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.