-- Anzeige --

Dieselpreise: Kartellamt will Kraftstoffpreise genau beobachten

Der Wettbewerb im Kraftstoffmarkt funktioniert nach Ansicht des Bundeskartellamts nur eingeschränkt (Symbobild)
© Foto: Rupert Oberhäuser/picture alliance

Ab dem 1. Juni greift die Steuersenkung bei den Kraftstoffpreisen, das Kartellamt will daher genau beobachten, wie sich die Preise entwickeln.


Datum:
01.06.2022
Autor:
dpa/ Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Bundeskartellamt will sich die Entwicklung der Spritpreise rund um die Energiesteuersenkung ab Mittwoch, 1. Juni, sehr genau ansehen. Man habe das Monitoring „noch einmal intensiviert“, sagte Präsident Andreas Mundt am Dienstag. „Auch wenn es keine rechtliche Verpflichtung gibt, die Steuersenkung eins zu eins weiterzugeben, handeln die Mineralölkonzerne hier unter dem Brennglas des Bundeskartellamtes.“

Allerdings betonte Mundt auch: „Als Wettbewerbsbehörde können wir hohe, auch sehr hohe Preise nicht einfach verbieten.“ Sie könnten auch im Wettbewerb entstehen. Für kartellrechtswidriges Verhalten, das mit hohen Bußgeldern geahndet werden könne, gebe es bisher keine Hinweise.

Allerdings funktioniere der Wettbewerb im Kraftstoffmarkt „nur eingeschränkt“, sagte Mundt. Daher beobachte man die Branche genau. „Wir sehen seit Monaten eine Entkopplung von Rohölpreis und Raffinerie- beziehungsweise Tankstellenpreisen.“ Um „maximale Transparenz für den gesamten Kraftstoffmarkt herzustellen“, habe das Kartellamt zudem eine Untersuchung der Raffinerien und der Großhandelsebene eingeleitet.

Seit Beginn des Ukraine-Krieges sind die Spritpreise in bisher nie gekannte Höhen geklettert. In diesem Zusammenhang gab es auch immer wieder Kritik, dass die Preise zu hoch seien. In diesem Zusammenhang hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bereits im Frühjahr das Kartellamt gebeten, die Spritpreise genau zu beobachten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.