-- Anzeige --

Fahrermangel: Vestische muss Fahrplan anpassen

Die Vestische betreibt als Verkehrsunternehmen den ÖPNV im Kreis Recklinghausen, in der Stadt Bottrop und im nördlichen Teil der Stadt Gelsenkirchen
© Foto: Vestische Straßenbahnen

Wie viele Nahverkehrsunternehmen in Deutschland kämpft die Vestische seit Wochen mit außergewöhnlich vielen Krankmeldungen und muss ab September den Fahrplan ausdünnen.


Datum:
30.08.2022
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der ungewöhnlich hohe Krankenstand zwingt jetzt auch die Vestischen Straßenbahnen, Betreiberin des öffentlichen Nahverkehrs im Kreis Recklinghausen, in der Stadt Bottrop und im nördlichen Teil der Stadt Gelsenkirchen, dazu, ihr Angebot ab September 2022 vorübergehend anzupassen. Betroffen sind von montags bis samstags acht von insgesamt 118 Linien des Nahverkehrsunternehmens. Beim Schulverkehr soll es keine Einschränkungen geben, teilt die Vestische mit.

"Eine leider alternativlose Entscheidung"

„Wir bitten um Verständnis für diese letztlich leider alternativlose Entscheidung“, erklärt Prokurist und Betriebsdirektor Holger Becker. Denn zuletzt hätten einige Fahrten kurzfristig ausfallen müssen. „Durch den Notfahrplan schaffen wir Transparenz und eine möglichst große Planungssicherheit für unsere Kundinnen und Kunden. Wir behalten die Situation im Blick und hoffen, bald wieder zum normalen Fahrplan zurückkehren zu können.“

Viele weitere Unternehmen in Deutschland betroffen

Wie viele Nahverkehrsunternehmen in Deutschland kämpft die Vestische seit Wochen mit außergewöhnlich vielen Krankmeldungen, konnte ihr Angebot aber dank hoher Einsatzbereitschaft der Fahrer und umsichtiger Planung der Disponenten lange aufrechterhalten. Die nun nötige Anpassung geschieht in enger Abstimmung mit den Kommunen. Alle Änderungen werden mit dem Start in der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA), der Vestischen App und auf den Monitoren der Digitalen Fahrgastinformation angezeigt.

Die geplanten Änderungen auf einen Blick:

  • SB49: Die Linie wird vorübergehend eingestellt. Fahrgästen wird empfohlen, alternativ die Linie 249 zu nutzen, die parallel verläuft und alle Haltestellen entlang des Linienwegs anfährt.
  • 213: Die Linie wird vorübergehend eingestellt. Die Vestische empfiehlt allen Fahrgästen, auf die Linie 233 bzw. in Recklinghausen-Quellberg auf die Linie 215 auszuweichen.
  • 222: Die Linie fährt zwischen Gelsenkirchen und Marl wie gewohnt, endet dann aber vorerst in Marl-Mitte. Fahrgästen, die weiter in Richtung Sinsen fahren möchten, empfiehlt die Vestische die Linien 220 oder 226.
  • 236: Die Linie fährt nach der Anpassung im Stundentakt. Dank der weitgehend parallel fahrenden Linie 237 ist weiterhin eine gute Anbindung gegeben.
  • 239: Die Linie fährt ab dem 1. September im 30-Minuten-Takt. 246: Die Linie wird vorübergehend eingestellt. Fahrgäste können den parallel verlaufenen SB27 nutzen.
  • 265: Die Linie muss in Bottrop vorübergehend eingestellt werden. Fahrgäste sollten ersatzweise die Linie 260 wählen.
  • 268: Die Linie verkehrt zwischen Welheimer Mark und Bottrop normal, endet dann aber vorerst am ZOB Bottrop. Die Anbindung an den Stadtteil Fuhlenbrock stellt die Linie 979 sicher.
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.