-- Anzeige --

Flixbus: Humanitäre Hilfe für die Ukraine

Flixbus hat bereits rund 20 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine transportiert
© Foto: Flixbus

Seit dem Angriff auf die Ukraine leisten Flixbus und seine Partnerunternehmen auf vielfältige Weise humanitäre Hilfe.


Datum:
15.03.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bereits seit dem 25. Februar sei man „im Dauereinsatz für die Ukraine“, teilte das Unternehmen mit. Neben zusätzlichen Verbindungen und kostenfreien Fahrten für Geflüchtete, übernimmt Flixbus Hilfsgütertransporte. Insgesamt habe Flixbus bisher mehr als 20.000 Geflüchtete an Ziele in ganz Europa gebracht. Binnen weniger Stunden hat das Unternehmen zusätzliche Verbindungen von der polnisch-ukrainischen und rumänisch-ukrainischen Grenze angeboten, die bis heute genutzt werden. Für Geflüchtete ab Przemyśl und Rzeszów in Polen sowie ab Suceava and Tulcea in Rumänien bietet FlixBus Freifahrten an, die durch eine Mitarbeiterinitiative gesammelt und von der Geschäftsführung verdoppelt wurden. Mittlerweile kamen so 6500 Freifahrten zusammen. Darüber hinaus haben bislang überwiegend Privatleute, Unternehmen, Hilfsorganisationen sowie die Botschaften verschiedener Länder Flixbus bei den Hilfsgüter- und Flüchtlingstransporten unterstützt.

„Wir stehen der Politik jederzeit als Gesprächspartner bereit, um unsere Kompetenzen zum Wohle der Geflüchteten einzusetzen“, sagte Daniel Krauss, CIO bei FlixMobility. „Mit unserem großen Netzwerk und unseren hunderten Buspartnern sind wir in der Lage bis zu 1000 Busse zu mobilisieren.“

Flixbus transportiert zudem Hilfsgüter zu den Menschen in Not. Ganze 20 Tonnen Hilfsgüter hat das Unternehmen gemeinsam mit seinen Partnern an und vor allem über die Grenze in die Ukraine geliefert. So bringen die Busse dringend benötigte Sachspenden aber auch Medikamente, Babynahrung, Wasser und Lebensmittel dorthin, wo sie gebraucht werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.