Förderprogramm für Trennschutzscheiben

© Foto: CHROMORANGE/Ernst Weingar…/picture-alliance

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ermöglicht seit Kurzem die Förderung der Ausstattung touristisch genutzter Fahrzeuge bis neun Sitzplätze mit Trennschutzvorrichtungen zum Schutz vor Infektionen.


Datum:
19.08.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Förderanträge können mehrere Fahrzeuge des Unternehmens erfassen und bis einschließlich 30. September 2020 gestellt werden, informiert der RDA Internationaler Bustouristik Verband.

Die maximale Förderung für Trennschutzvorrichtungen des Sitzbereiches des Fahrers betrage 400 Euro oder alternativ für Trennschutzvorrichtungen der Fahrgastsitzbereiche jeweils 175 Euro je Trennschutzvorrichtung. Im zweiten Falle ist die förderfähige Anzahl der Vorrichtungen auf die maximale Anzahl der Sitzplätze (ohne Fahrer) begrenzt, schreibt der RDA mit Verweis auf die Förderregularien. Förderfähig seien Fahrzeuge mit mindestens fünf Sitzplätzen (ohne Fahrer). Achtung: Ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn ist nicht möglich, das heißt, der Kauf der Vorrichtung darf nicht vor Erhalt des Förderbescheides erfolgen.

Elektronischer und postalischer Weg notwendig

Anträge können über das Elektronische Antragsverfahren easy-Online der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) gestellt werden. Die Unterlagen müssen elektronisch und postalisch eingereicht werden.

Detaillierte Informationen gibt es unter http://www.bav.bund.de.

HASHTAG


#Corona

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.