-- Anzeige --

gbk: Forderung nach steuerlicher Entlastung wegen Coronavirus

© Foto: Gütegemeinschaft Buskomfort e.V. (gbk)

Die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) schließt sich dem Ruf anderer Branchenverbände nach staatlicher Hilfe für Busunternehmer an und fordert steuerliche Entlastungen beziehungsweise wirtschaftliche Unterstützung zur Kompensation von Umsatzeinbußen.


Datum:
09.03.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„Die Bustouristik nimmt die Ängste der Verbraucher vor dem Coronavirus sehr ernst“, erklärt Hermann Meyering, gbk-vorsitzender. „Doch solange das Auswärtige Amt keine Reisewarnungen für bestimmte Länder ausspricht, werden diese Ziele auch nicht aus den Programmen gestrichen. Damit wirkt die Branche auch der Verbreitung einer unangemessenen Panikstimmung entgegen. Gleichzeitig will sie die Risiken dieser neuen Infektionskrankheit auch nicht verharmlosen und geht mit der Bedrohungslage verantwortungsbewusst um.“ 

Trotzdem würden viele verunsicherte Kunden der Busreiseveranstalter ihren Urlaub auf unbestimmte Zeit verschieben oder bereits gebuchte Reisen stornieren. Die gbk unterstützt deshalb nach eigenen Aussagen die Forderung des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) nach staatlicher Hilfe für die Branche. „Unsere Forderung nach Befreiung des Reisebusses von der Ökosteuer und die Absenkung der Mehrwertsteuer auf Busreisen von 19 auf sieben Prozent bekommt durch die aktuellen Ereignisse neue Relevanz“, fügt Meyering hinzu. (ts)   

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.