NWO begrüßt KfW-Schnellkredit 2020

© Foto: Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen e.V. (NWO)

Die beschlossenen KfW-Sofortkredite 2020 sind nach Einschätzung des Verbands Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) ein wirklicher Fortschritt in der Zeit der Corona-Pandemie.


Datum:
07.04.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der KfW-Schnellkredit 2020 steht Betrieben mit mindestens elf Beschäftigten offen. Das maximal abgesicherte Kreditvolumen beträgt dabei für Betriebe bis 50 Beschäftigte 500.000 Euro, für Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigen werden Kredite bis zu einer Höhe von 800.000 Euro abgesichert, schreibt der NWO. Mit dem neuen Kreditprogramm stellt die KfW den Finanzierungspartner, in der Regel die Hausbank, zu 100 Prozent von der Haftung frei. Die Hausbank garantiert im Gegenzug den Verzicht auf jede Form und jeden Umfang der Besicherung. Dafür ist das Zinsniveau dieser Kredittranche mit drei Prozent etwas höher als bei anderen Krediten. 

Dennoch sieht der NWO in dem Beschluss nach eigenen Aussagen einen wichtigen Schritt und ein weiteres Instrument, um das Überleben seiner Mitgliedsbetriebe zu sichern. Für langfristige, zu 100 Prozent durch die öffentliche Hand besicherte und zinsgünstige Notkredite für den Mittelstand hatte der Verband sich bei der Politik ingesetzt.

NWO-Geschäftsführer Christian Gladesch erklärte anlässlich der gestern gefallenen Entscheidung der Bundesregierung: „Der NWO weiß die Unterstützung der politischen Entscheidungsträger aus Nordrhein-Westfalen in dieser Frage, ob sie im Land oder auf Bundesebene Verantwortung tragen, sehr zu schätzen. Der KfW-Schnellkredit bildet einen weiteren Baustein, um das Überleben vieler privater Omnibusunternehmen in NRW in dieser Situation zu sichern. Abhängig von der Dauer der Krise werden aber möglicherweise weitere Hilfen erforderlich.“

HASHTAG


#NWO

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.