-- Anzeige --

Corona-Krise: Europas Bustouristik-Verbände ziehen an einem Strang

Teilnehmer des Spitzengesprächs der Busverbände aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg 2021 in Luzern (v.l.): André Kirchhofer (ASTAG), Jos Sales (FLEAA), Roger Kopf (ASTAG), Hendrik Kühne (FLEAA), Christiane Leonard (bdo) und Paul Blachnik (WKO)
© Foto: bdo

Vertreter von bdo, WKO, ASTAG und FLEAA plädierten bei ihrem jährlichen Treffen für die gezielte Unterstützung der Busunternehmen in der anhaltenden Corona-Krise.


Datum:
10.08.2021
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für die gezielte Unterstützung der Busunternehmen in der anhaltenden Corona-Krise plädieren die Spitzen der Busverbände aus Deutschland (bdo), Österreich (WKO, Fachverband Bus), der Schweiz (ASTAG/Car Tourisme Suisse) und Luxemburg (FLEAA). Bei ihrem jährlichen DACHL-Treffen am 9. August in Luzern konstatierten sie gemeinsam, die Branche müsse als bedeutsamer Wirtschaftsfaktor anerkannt und in Maßnahmen gewürdigt werden.

Einheitliche Regeln im Reiseverkehr nötig

„Der Bus ist eine essentielle Stütze für die umweltfreundliche Mobilität der Zukunft. Um das zu erhalten, ist es jetzt enorm wichtig, dass Reisen weiter durchgeführt werden können und die Grenzen offenbleiben. Wir brauchen für unsere Unternehmen einheitliche Regeln für den Reiseverkehr in Europa und müssen einen Flickenteppich nationaler Lösungen unbedingt verhindern“, erläutert Christiane Leonard, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer (bdo). „Die letzten 18 Monate unterstreichen die Bedeutung unserer internationalen Abstimmung. So wie das Virus nicht an Grenzen Halt macht, müssen auch wir über nationale Perspektiven hinaus zusammenarbeiten, um die Bustouristik langfristig zu stärken", betont sie.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.