-- Anzeige --

Belgien: Fünf Mercedes-Benz eCitaro für Ferry Cars

Ferry Cars, Belgien, Mercedes-Benz eCitaro, Elektrobus
Die Zwölf-Meter-Elektrobusse fahren im Regionalverkehr der größten belgischen Personennahverkehrs-Gesellschaften De Lijn und TEC (Transport en Commun)
© Foto: Daimler Truck AG

Die Ferry Cars Gruppe erprobt als erstes belgisches Unternehmen die Funktion des elektrischen Regionalverkehrs-Einsatzes in der Praxis und erwirbt fünf vollelektrische Stadtbusse Mercedes-Benz eCitaro mit der neuesten NMC3-Batteriegeneration.


Datum:
09.10.2023
Autor:
Anja Kiewitt
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Regionalverkehrsunternehmen Ferry Cars aus Belgien hat fünf neue Niederflur-Stadtbusse Mercedes-Benz eCitaro mit vollelektrischem Antrieb in Betrieb genommen. Der Betreiber mit Sitz in der Stadt Eeklo, die im Norden der belgischen Provinz Ostflandern in der Region Meetjesland zwischen Gent und Brügge und damit nahe der Grenze zu den Niederlanden liegt, setzt die lokal emissionsfrei und leise fahrenden Zwölf-Meter-Elektrobusse im Regionalverkehr der größten belgischen Personennahverkehrs-Gesellschaften De Lijn und TEC (Transport en Commun) ein.

Autonomie von bis zu 320 Kilometern

Die eCitaro Busse von Ferry Cars verfügen über die neueste NMC3-Batteriegeneration. Die Aufladung der modular aufgebauten High-Performance-Batterien erfolgt per Ladekabel nach jeder Tour oder zwischen zwei Touren an einer der insgesamt acht Ladestationen bei Ferry Cars. „Pro Bus erreichen wir momentan eine attraktive Autonomie von bis zu 320 Kilometern. Trotzdem beschäftigen wir uns bereits mit der Entwicklung eines kontrollierten Ladesystems, das in der Zukunft für den Netzausbau mit weiteren Elektrobussen unverzichtbar sein wird“, kündigt Chief Operating Officer Bart De Koster an. Zur Steigerung der Verkehrssicherheit sind die fünf neuen Elektrobusse zudem mit den Assistenzsystemen Sideguard Assist und Preventive Brake Assist sowie einer Rückfahrkamera ausgestattet.

35 Prozent weniger CO2-Ausstoß bis 2030

Insgesamt umfasst die Busflotte von Ferry Cars rund 150 Fahrzeuge, von denen etwa die Hälfte den Mercedes-Stern trägt. Neben Bussen der Baureihen Mercedes-Benz Conecto, Citaro LE und Citaro G hat das Unternehmen bereits ab dem Jahr 2019 mit der Beschaffung von Citaro hybrid Gelenkbussen die ersten Schritte in Richtung Nachhaltigkeit unternommen. Bis heute wurden insgesamt 14 dieser Hybrid-Gelenkfahrzeuge in den Fuhrpark integriert. Die flämische Regierung strebt bis 2030 eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 35 Prozent an. Ferry Cars ist das erste belgische Unternehmen, das die Funktion des elektrischen Regionalverkehrs-Einsatzes in der Praxis erprobt. Das Unternehmen erwartet, dass es die Umweltziele der Regierung für den öffentlichen Personenverkehr bereits vollständig erfüllen kann, bevor 2025 verpflichtende Regelungen eingeführt werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.