-- Anzeige --

Daimler Truck: Optimismus nach guten Quartalszahlen

Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck hat für das dritte Quartal bessere Zahlen vorgelegt als erwartet (Symbolbild)
© Foto: Daimler Truck

Beim Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck sind die Zahlen für das dritte Quartal 2022 besser ausgefallen als erwartet, was für einen optimistischen Ausblick sorgt.


Datum:
27.10.2022
Autor:
dpa/ Thomas Burgert
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bus- und Lastwagenhersteller Daimler Truck hebt nach einem starken dritten Quartal seine Finanzziele für das Gesamtjahr an. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern im Konzern dürfte nun leicht über dem Vorjahr landen, hieß es vom Dax-Konzern am Abend des 26. Oktober. Bisher peilte das Management ein Ergebnis auf Vorjahresniveau an.

Grund für die erhöhte Prognose sind die vorläufigen Zahlen der Monate Juli bis September, die laut Konzern über den durchschnittlichen Schätzungen am Kapitalmarkt lagen. Demnach steigerte Daimler Truck das bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern um 159 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro. Analysten hatten mit knapp 1,1 Milliarden Euro gerechnet. Die um Sondereffekte bereinigte operative Marge im Fahrzeuggeschäft legte von 5,4 Prozent vor einem Jahr auf nun 9,4 Prozent zu.

Vor allem die in Europa und Lateinamerika präsente Marke Mercedes-Benz konnte mit ihrem operativen Ergebnis überzeugen, das auf mehr als das Vierfache anstieg und 474 Millionen Euro betrug. Die Nordamerika-Sparte fuhr ein doppelt so hohes operatives Ergebnis ein wie ein Jahr zuvor. In Asien gab es hingegen Probleme, das Ergebnis ging zurück.

Für die Sparte Mercedes-Benz geht Daimler Truck jetzt 2022 von einer operativen Umsatzrendite von sieben bis neun Prozent aus – am unteren und oberen Ende der Spanne ist das ein Prozentpunkt mehr als bisher. Im Fahrzeuggeschäft des Konzerns insgesamt bleibt es bei der Zielmarge von sieben bis neun Prozent. Beim Gesamtumsatz wird das Daimler-Truck-Management um Chef Martin Daum zuversichtlicher, dieser soll nun 50 bis 52 Milliarden Euro erreichen statt die bislang in Aussicht gestellten 48 bis 50 Milliarden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.