-- Anzeige --

Covid-19: Low Entry-Bus wird zum Krankenwagen mit Intensivbetten

Der Niederflurbus ist mit vier vollständig ausgestatteten Intensivplätzen ausgerüstet
© Foto: Daimler

Daimler hat einen Überlandbus zum Großraum-Intensivtransportwagen umgebaut, der zur Verlegung von Covid-19-Patienten eingesetzt wird.


Datum:
20.05.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Rettungsdienst Heidenheim-Ulm des Deutschen Roten Kreuzes setzt zur Unterstützung im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie auf einen umgerüsteten Überlandlinienbus von Setra. Der 12,3 Meter lange Niederflurbus wurde in sechs Wochen im Daimler-Werk Neu-Ulm zum Spezialfahrzeug umgebaut und ist mit vier vollständig ausgestatteten Intensivplätzen ausgerüstet. Der S 415 LE business der Setra MultiClass wird als Großraum-Intensivtransportwagen (G-ITW) zur Verlegung von Covid-19-Patienten eingesetzt. Mit ihm kann das Deutsche Rote Kreuz in Ulm schnell reagieren und Intensivpatienten bei Bedarf in andere Krankenhäuser verlegen.

Ausgestattet ist der ehemalige Vorführwagen, der vor dem Umbau 43 Sitzplätze hatte, unter anderem mit vier elektrohydraulischen Fahrtragen mit Beladesystem. Ebenfalls an Bord sind vier Intensivbeatmungsgeräte, vier Überwachungsmonitore, ein Sonographie- und ein Blutgasanalysegerät – so sind verschiedene Lagerungen der Patienten während der Beförderung möglich. Um eine optimale Reinigung und Desinfektion des Fahrzeuginnenraums zu gewährleisten, ist der Bus mit einem speziell beschichteten und ebenen Boden ausgestattet. Die Seitenscheiben des mit Blaulicht und Signalhorn ausgerüsteten S 415 LE business sind mit Sichtschutz-Folien beklebt.

Umsetzung der Hygienemaßnahmen spielte eine wichtige Rolle

Neben dem Einbau des hochmodernen medizinischen Equipments spielte die Umsetzung der Hygienemaßnahmen eine entscheidende Rolle beim Umbau. So kann beispielsweise im Patientenraum nach den Krankentransporten ein Desinfektions-Vernebelungsgerät eingesetzt werden. Der Bereich für die Fahrer und zusätzlichen Begleiter ist durch eine Wand vom Patientenraum hermetisch abgetrennt, die Lüftungsanlage entsprechend umgebaut. Der Großraum-Intensivtransportwagen steht in erster Linie dem Intensivtransportsystem des Landes Baden-Württemberg zur Verfügung und kann auch für überregionale und länderübergreifende Transporte zum Einsatz kommen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.