Premiere für den Solaris Urbino 15 LE electric

© Foto: Solaris Bus & Coach

Noch in diesem Jahr wird Solaris Bus & Coach den Urbino in einer 15-Meter-Ausführung in sein Elektrobus-Portfolio aufnehmen.


Datum:
19.05.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
4 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Dieses Jahr entsteht eine ganz neue Generation des Modells Solaris Urbino 15 LE, die ausschließlich für emissionsfreie Antriebe ausgelegt ist, schreibt Solaris in einer Mitteilung. Die Konstruktion eines 15 Meter langen dreiachsigen Busses allein sei für das Unternehmen nichts Neues. Jedoch handelte es sich bisher immer um Modelle mit konventionellem Diesel- oder CNG-Antrieb.

„Ich bin überzeugt, dass unsere neuste Konstruktion eine richtige Antwort auf die Bedürfnisse europäischer Betreiber in diesem Segment sein wird. Die Premiere ist noch für dieses Jahr geplant“, kündigt Petros Spinaris, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Solaris, an.

In den ersten Vorserienfahrzeugen werden sechs Batteriepacks mit über 470 kWh Kapazität montiert: zwei auf dem Fahrzeugdach und vier im Busheck, berichtet Solaris. Die Energie in den Batterien werde per Steckverbindung und auf Kundenwunsch auch per Pantograf nachgeladen. Erhältlich werden sowohl die auf dem Dach montierten als auch die auf das Fahrzeugdach sinkenden Pantografen sein. Angetrieben wird der dreiachsige Urbino von einem flüssigkeitsgekühlten elektrischen Zentralmotor CeTrax mit einer Leistung von 300 kW.

Busse für Skandinavien

Die ersten zwei Einheiten Solaris Urbino 15 LE electric werden vor allem für skandinavische Länder realisiert. Daher werden in den Fahrzeugen spezielle Lösungen angewandt, die den Bus Nordic-Standards und dem sogenannten skandinavischen Paket entsprechen. Dazu gehören unter anderem spezielle Lösungen, die für thermischen Komfort sorgen, eine spezielle Beleuchtung oder entsprechende Passagiersitze, die für den Überlandverkehr ausgelegt sind. „Trotz der Tatsache, dass wir den neuen elektrischen Low-Entry-Bus vor allem für skandinavische Länder entwickeln, werden wir das Fahrzeug natürlich nicht nur dort anbieten. Es wird für alle Betreiber erhältlich sein, die nach Dreiachsern LE für den innerstädtischen und Überlandverkehr suchen. Das ist auch eine absolut emissionsfreie Alternative in dieser Klasse zu CNG-Bussen”, fügt Spinaris hinzu.

HASHTAG


#Solaris

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.