-- Anzeige --

Wartburgmobil erhält Scania Citywide LE

© Foto: Scania

Das thüringische Verkehrsunternehmen Wartburgmobil am Standort Wutha-Farnroda in der Nähe von Eisenach  hat die ersten Klasse II Fahrzeuge der neuen Scania Citywide Low Entry Baureihe in Betrieb genommen.


Datum:
14.04.2022
Autor:
Sascha Böhnke
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zwei der sechs neuen Busse verfügen über einen Vollhybrid-Antrieb (Euro 6), die vier weiteren sind mit Diesel-Motoren der neuesten Generation ausgestattet. „Bemerkenswert ist der Einsatz der Hybrid-Fahrzeuge in unserem Betrieb. Damit setzen wir ein klares Zeichen Richtung Nachhaltigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs“, betont Horst Schauerte, Vorstand des Verkehrsunternehmens Wartburgmobil gkAöR, bei der Übernahme der sechs Scania Busse. Die Diesel-Hybridfahrzeuge sind für den Betrieb mit Alternativkraftstoffen zugelassen, sowohl für Biodiesel (FAME) als auch für die neuen synthetischen Kraftstoffe (HVO).

Moderner Innenraum
© Foto: Scania

Eine Spezifikation des Antriebsstranges dieser Fahrzeuge ermöglicht es zudem, die Nebenverbraucher konsequent elektrisch zu betreiben. Die Energie dafür liefert die vergrößerte Batterie sowie der zusätzliche Elektromotor mit 150 kW. Interessant für den Stadtverkehr ist die rein elektrische Reichweite von bis zu zehn Kilometern. Im Hybridbetrieb könnten Betreiber laut Scania außerdem bis zu 30 Prozent Dieselkraftstoff und bis zu 20 Tonnen CO2 pro Bus und Jahr einsparen. Die sechs Busse der neuesten Scania Citywide Generation mit Diesel-Motor sind vollklimatisiert und verfügen über 41+2 hochfeste Sitze mit Überlandpolsterung sowie Sicherheitsgurte und sind damit für den Einsatz im Regionalverkehr ausgerüstet.

Für die Sicherheit an der Haltestelle und im Verkehr sorgen unter anderem elektrische Schwenk-Schiebetüren sowie zahlreiche Sicherheitsassistenzsysteme wie unter anderem der Abbiegeassistent und die Aufmerksamkeitsunterstützung.

Moderner Fahrerarbeitsplatz
© Foto: Scania

Mit der Übernahme der sechs neuen Busse setzt die Wartburgmobil gkAöR die seit 2019 bestehende Partnerschaft mit Scania fort. Das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil entstand 2017 durch die Fusion zweier Verkehrsbetriebe und sorgt seitdem für die kommunale und regionale Mobilität in und um Eisenach. Dazu gehört der klassische Linien- und Schulbusverkehr sowie Fahrdienste zur Arbeit, zum Einkauf, zum Arzt oder in der Freizeit. Verbindungen in Nachbarregionen mit einer maximalen Entfernung von etwa 40 Kilometern ergänzen das Angebot. Insgesamt verfügt Wartburgmobil über 115 eigene Busse. Zusätzlich greift das Verkehrsunternehmen auf etwa 40 Linienbusse und 50 Kleinbusse von Kooperationspartnern zu. Im eigenen Unternehmen beschäftigt Wartburgmobil 215 Mitarbeiter.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.