-- Anzeige --

Bustouristik: Busreise-Kooperation geht in Deutschland an den Start

Start in Deutschland: Markus Schuch, Alexander Cermak und Matthias Kopp (v.l.n.r.)
© Foto: bus dich weg!

Die Busreisekooperation „bus dich weg!“ startet mit ihren ersten Partnern in Deutschland in die Saison 2022, Ziel sei der Aufbau eines flächendeckenden Partnernetzwerks.


Datum:
24.01.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Ableger der österreichischen Busreisekooperation „bus dich weg!“ startet im März 2022 auch in Deutschland in das Reisejahr. „Nachdem wir 2021 den Grundstein von ‚bus dich weg!‘ in Deutschland gelegt haben, möchten wir 2022 mit weiteren Busreiseveranstaltern das Reiseangebot in Deutschland merklich ausbauen“, sagte Matthias Kopp, der Leiter von bus dich weg!-Deutschland. „Mit Aussicht auf eine Reisezeit nach der Corona-Pandemie sind wir davon überzeugt, dass eine starke Partnerschaft von regionalen Busreiseveranstaltern, hochwertigen Reiseangeboten und unsere Durchführungsgarantie das richtige Erfolgsrezept für zukünftige Gruppenreisen darstellt.“

Man habe aktuell fünf Partnern aus Bayern und über 120 unterschiedliche Busreisen, dabei liege der Fokus auf Europa und Deutschland, teilte die Kooperation mit. Ziel von „bus dich weg!“ ist ein flächendeckendes Partnernetzwerk von Busreiseveranstaltern in Deutschland. Hierfür plane man 2022 den Ausbau der Partnerschaft in Bayern und weiteren Regionen Deutschlands. Zudem werde man Kennenlern-Termine für interessierte Busreiseveranstalter anbieten.

In Deutschland startet „bus dich weg!“ mit den bayerischen Busreiseveranstaltern Cermak Reisen aus Auerbach in der Oberpfalz, Scharf Reisen aus Fraunberg, Omnibus Kraus aus Forchheim, Peitinger Omnibusse Koch aus Peiting und Betzmeir Reisen aus Hollenbach. Für alle Busreisen mit „bus dich weg!“ gilt, neben dem allgemeinen Qualitätsversprechen, eine einhundertprozentige Durchführungsgarantie. Diese Durchführungsgarantie sei ein „zentraler Bestandteil aller Reiseangebote“ innerhalb der Partnerschaft.

Hochwertige Busreisen mit einer garantierten Durchführung

„Wir haben uns bewusst für ‚bus dich weg!‘ entschieden, und sehen in der Partnerschaft klare Vorteile mit einer zukunftsweisenden Richtung für uns als Familienunternehmen. Mit Blick auf unsere geschätzten Kunden bedeutet das, dass wir ab sofort hochwertige Busreisen erstmalig mit einer garantierten Durchführung anbieten können“, sagte Alexander Cermak, Geschäftsführer Cermak Reisen.

Das Franchise-System richtet sich an selbstständige Bus- und Reiseveranstalter, die die Organisation und Durchführung von Busreisen optimieren möchten. Dies soll durch ein gemeinsames Marketing mit einer gemeinsamen Marke, durch einheitliche Mindestqualitätsstandards und gemeinsamen Einkauf erreicht werden

„Ich freue mich ungemein auf den Start in Deutschland. Zusammen mit unseren ersten deutschen Partnern in Bayern, haben wir seit dem Startschuss für die Zusammenarbeit im September 2021, ein vielseitiges Portfolio an Busreisen für das Reisejahr 2022 zusammengestellt. Ich bin stolz darauf, das in Österreich bereits erfolgreiche Konzept nun auch mit Partnern in Deutschland auf den Weg bringen zu können“, erklärte Markus Schuch, Gründer und Geschäftsführer von „bus dich weg!“.

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe der OMNIBUSREVUE oder online auf der Informationsplattform für Busreiseveranstalter von "bus dich weg!".

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.