-- Anzeige --

Corona: Color Line stellt Fährbetrieb nach Norwegen ein

Die Color Line wird den Fährbetrieb zwischen Oslo und Kiel schrittweise einstellen
© Foto: Color Line/ Glenn Walmann

Wegen der Verschärfung der Corona-Bestimmungen wird die Reederei Color Line den Fährbetrieb zwischen Deutschland und Norwegen schrittweise einstellen.


Datum:
21.12.2021
Autor:
Thomas Burgert/dpa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Aufgrund der Corona-Beschränkungen in Norwegen wird die Reederei Color Line den Fährverkehr zwischen Kiel und Oslo schrittweise einstellen. Wie das Unternehmen am 20. Dezember mitteilte, wird das Schiff M/S Color Magic am 29. Dezember vorübergehend außer Betrieb gestellt. Ab dem 10. Januar soll dann auch das Schwesterschiff M/S Color Fantasy zunächst im Hafen bleiben. 700 Mitarbeiter würden nun freigestellt.

„Leider haben wir keine Möglichkeit, den Fahrgastbetrieb zwischen Norwegen und Deutschland aufrechtzuerhalten, nachdem die Regierung neue und strenge Corona-Maßnahmen eingeführt hat“, sagte Konzernchef Trond Kleivdal laut einer Mitteilung. Das Registrieren und Testen der Gäste, Abstandsregeln und das Verbot, Alkohol auszuschenken, hätten den Betrieb der Schiffe stark beeinflusst. „Durch die Verschärfungen der Regierung wurden wir praktisch mitten in der wichtigen Weihnachtszeit geschlossen“, sagte Kleivdal.

Die Verbindungen zwischen dem dänischen Hirtshals und den norwegischen Städten Kristiansand und Larvik sollen in Betrieb bleiben, erklärte die Reederei.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.