-- Anzeige --

TimeRide Dresden: Neue VR-Attraktion krönt Jubiläums-Jahr

TimeRide Dresden eröffnet am 1. Dezember eine neu gestaltete Virtual Reality (VR) Attraktion für „Dresden 1719“ und startet die „Deutschland-Zeitreise“.
© Foto: TIMERIDE GmbH

TimeRide Dresden feiert mit zwei neuen Virtual Reality Attraktionen sein vierjähriges Bestehen: Zum einen wurde das barocke Programm „Dresden 1719“ neu gestaltet, zum anderen die „Deutschland Zeitreise“ komplett neu aufgelegt.


Datum:
30.11.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ab morgen lassen sich bis zum 23. Dezember rund 2.000 Jahre deutsche Geschichte via VR-Brille entdecken. TimeRide bietet sich damit als ideale Ergänzung auf Weihnachts- und Adventreisen beispielsweise zum Dresdner Strietzelmarkt an.

TimeRide Dresden: Deutschland-Zeitreise

Wer bei TimeRide auf Deutschland-Zeitreise geht, erlebt die Meilensteine der deutschen Geschichte in Zeitraffer – von den Römern bis zum Fall der Mauer. Die virtuelle Tour erstreckt sich über 10 Minuten, in die VR-Brille ermöglicht dabei das Eintauchen in 360-Grad-Bewegtbild-Szenerien. Schlaglichtartig werden 14 Szenen aus unterschiedlichen Städten und Epochen gezeigt, darunter Kaiser Barbarossas Aufbruch zum Kreuzzug in Regensburg, Ritterturniere in München und die Planetenfeste in Dresden. Frankfurt führt ins bürgerliche 19. Jahrhundert, Köln und Dresden präsentieren sich im Spiegel der Moderne. Von den „goldenen“ 1920er-Jahren führt die Reise zu den dramatischen Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges. Das Finale findet dann im Berlin des 20. Jahrhunderts statt.

Dresden 1719 – Neugestaltung der Zeitreise-Experience

Seit Dezember 2018 begeistert das Dresdner TimeRide Senseum im historischen Taschenbergpalais seine Besucher. Ab morgen, dem 1. Dezember, wartet das TimeRide mit einer Neuausrichtung der Zeitreise-Attraktion auf. Dabei haben vor allem die ersten beiden Erlebnisräume eine Aufwertung erfahren und stimmen die Besucher nun noch intensiver auf ihre Virtual-Reality-Zeitreise zur Fürstenhochzeit von 1719 ein.

Im opulenten Spiegelsaal entdecken Gäste künftig unter der Führung eines persönlichen „Zeremonienmeisters“ die wechselvolle Geschichte des Adelsgeschlechts der Wettiner vor der Kulisse digitaler Panorama-Ansichten des historischen Dresdens und Sachsens. Auf ihrem Weg zur Jahrhunderthochzeit besuchen die Gäste auch eine Gauklerbühne mit einem digitalen Papiertheater und können so in das Lebensgefühl des einfachen Volkes eintauchen. Die virtuelle Kutschfahrt zu den legendären Feierlichkeiten von Prinz August II. und Prinzessin Maria Josepha bleibt – technisch überarbeitet – der Höhepunkt der Zeitreise.

Tickets und weitere Informationen gibt es unter TimeRide Dresden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.