-- Anzeige --

Auszeichnung: PlusBus erhält Verkehrswendepreis

Das PlusBus-Konzept - hier ein Bus in Chemnitz - ist ein Erfolgsmodell
© Foto: VMS/Brumm

Das PlusBus-Konzept für den ländlichen Raum ist als einer von fünf Preisträgern mit dem „Deutschen Verkehrswendepreises 2022“ ausgezeichnet worden.


Datum:
08.04.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Projekt PlusBus, eine Erfindung des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) im Herzen der Metropolregion Halle/Leipzig, ist einer der Preisträger des „Deutschen Verkehrswendepreises 2022“, der am 6. April in Berlin vergeben wurde. Ausgezeichnet wurden fünf Projekte, die „als Leuchtturm-Beispiele ihre Region schon heute lebenswerter machen und daher deutschlandweit Vorbilder für nachhaltige Mobilität sind“, teilte die Allianz pro Schiene mit, die die Preise vergeben hat.

Das Konzept PlusBus schaffe „großflächig Mobilität im ländlichen Raum. Erstmals wurden landkreisübergreifende Buslinien systematisch im Stundentakt und mit kurzen Übergangszeiten mit den Zügen des Personennahverkehrs verbunden“, heißt es in der Begründung für die Vergabe des Preises. Nach einem Fahrgastplus von über 50 Prozent fährt der PlusBus mittlerweile deutschlandweit auf 130 Linien in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und dem Saarland. Eine Einführung in Niedersachsen und Schleswig-Holstein werde derzeit geprüft. „Die Etablierung von aktuell 44 PlusBus-Linien sowie weiteren 18 TaktBus-Linien hat das Nahverkehrsangebot im MDV-Gebiet qualitativ deutlich zum Besseren verändert“, betonte Steffen Lehmann, Geschäftsführer des MDV, anlässlich der Preisverleihung.

Erfolgsbeispiele sind übertragbar auf andere Regionen

Klimaschutz im Verkehr ist eine Mammutaufgabe, an der man verzweifeln kann. Deshalb haben wir uns bundesweit auf die Suche nach ermutigenden Praxisbeispielen vor Ort gemacht. Die frohe Botschaft: Wir sind fündig geworden. Die Verkehrswende in Deutschland beginnt vor Ort“, sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene. „Sowohl für den Personen-, als auch für den Güterverkehr zeigen die Preisträger Wege auf, wie unser aller Mobilität schnell besser und nachhaltiger werden kann. Und das Beste ist, alle Erfolgsbeispiele sind übertragbar auf andere Regionen in Deutschland und Europa.“ Alle fünf Preisträger setzen auf die Verknüpfung der Verkehrsträger und erleichtern den Zugang zum Schienenverkehr.

Die weiteren Preisträger sind die DB-Tochter Ioki, die in Hamburg auf On-Demand-Shuttles als Ergänzung des Nahverkehrs setzt, das Fahrradparkhaus Eberswalde, das auf zwei Stockwerken über 600 Stellplätze als Einzel- oder Doppelparker anbietet und mit einer Photovoltaikanlage auf dem begrünten Dach Strom für Beleuchtung und das Laden der Batterien von E-Bikes erzeugt. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, Verkehrsverbund Rhein-Sieg und der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe als Träger des Zukunftsnetz Mobilität NRW sowie die VTG in Partnerschaft mit Vega International und Kässbohrer Transporttechnik, die ein System für das Verladen von Lkw-Trailer auf die Schiene entwickelt haben.

Der Wettbewerb „Deutscher Verkehrswendepreis“ ist Teil des Projektes „Verkehrswende konkret“. Gefördert wird das Projekt vom Umweltbundesamt und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.