-- Anzeige --

bdo begrüßt Verbesserungen bei Kreditvergabe-Bedingungen

© Foto: bdo

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat die jüngste Erweiterung des Rettungspakets der Bundesregierung ausdrücklich begrüßt.


Datum:
08.04.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der von den Bundesministern Olaf Scholz und Peter Altmaier vorgestellte neue KfW-Schnellkredit 2020 stelle eine wichtige Verbesserung der bisherigen Kreditvergabe-Bedingungen dar. Mit der hundertprozentigen Haftung durch die KfW sollte nunmehr sichergestellt sein, dass Hausbanken sehr schnell wichtige Kredite vergeben und die Liquidität von gesunden Unternehmen kurzfristig gesichert werden kann. Der Gesamtzuschnitt des Programms sorgt dafür, dass die bisherige Rettungslücke für gesunde Unternehmen mittlerer Größe mit elf bis 249 beschäftigten ein wenig geschlossen wird, schreibt der bdo in einer Pressemitteilung.

„Der neue KfW-Schnellkredit 2020 ist eine sehr wichtige und gelungene Erweiterung des bestehenden Rettungsprogramms. Mit diesem Instrument kann jetzt gezielt ein großes Problem für mittelständische Busunternehmen in der Corona-Krise bewältigt werden. Durch die hundertprozentige Haftung der KfW sollten die an sich gesunden und leistungsfähigen Betriebe endlich auch in der Praxis wirklich die Möglichkeit erhalten, über einen Kredit schnell ihre Liquidität zu sichern und so eine unverschuldete Notsituation hoffentlich gut zu überstehen. Im Namen vieler mittelständischer Busunternehmerinnen und Busunternehmer möchte ich den Bundesministern Scholz und Altmaier sowie dem Mittelstandsbeauftragen Bareiß und allen Beteiligten für die schnelle Nachjustierung danken. Es ist ein gutes Zeichen, dass die Bundesregierung in dieser Ausnahmesituation immer wieder aktiv nachsteuert. Wir hoffen, dass in ähnlicher Weise eine vollständige staatliche Absicherung der Gutscheine von Airlines und Veranstaltern folgt, da andernfalls mittelständische Unternehmen ihre Vorzahlungen an diese verlieren und ebenfalls finanziell ins Aus rutschen könnten“, erklärte bdo-Präsident Karl Hülsmann.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.