-- Anzeige --

Berlin: Deutlich weniger Fahrgäste im ÖPNV

Als Folge der steigenden Krankmeldungen und Quarantänefälle hat die BVG das Angebot reduziert (Symbolfoto)
© Foto: dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen/picture-alliance

Den Berliner Nahverkehr nutzen deutlich weniger Fahrgäste als vor der Pandemie, derzeit fährt die BVG auch ein reduziertes Angebot.


Datum:
26.01.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In den Bussen und Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind derzeit deutlich weniger Menschen unterwegs als vor Corona. Die Nachfrage liege bei 60 bis 70 Prozent dessen, was vor der Pandemie um diese Zeit üblich war, teilte ein BVG-Sprecher am Montag, 24. Januar, mit.

Seit Montag fahren in der Hauptstadt weniger U-Bahnen, schon seit Mittwoch gibt es Kürzungen in Busfahrplänen. Betroffen sind auch zwei Straßenbahnlinien. Das Verkehrsunternehmen reagiert damit auf die steigenden Krankmeldungen und Quarantänefälle. Rechnerisch sei das Angebot 4,8 Prozent kleiner als üblich, bekräftigte der Sprecher. Angaben des Deutschen Bahnkunden-Verbands, der am Montag von deutlich größeren Einschnitten sprach, könne man nicht nachvollziehen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.