-- Anzeige --

Bus2Bus: Der Bus als unterschätzter Öko-Champion

Die Besucher erwartet auf der Bus2Bus ein umfangreiches Programm an Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen
© Foto: Messe Berlin GmbH

Die Fachmesse Bus2Bus bietet mit bdo-Kongress, Future Forum sowie Startup-Pitches und Ausstellervorträgen ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm.


Datum:
17.03.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei der Bus2Bus, die am 27. und 28. April 2022 auf dem Gelände der Messe Berlin stattfindet, erwartet die Besucher gleich auf mehreren Bühnen ein breit gefächertes Vortragsprogramm. Eröffnet wird das Future Forum von Lars Behrendt, CEO der Innovationsagentur Granny & Smith, am 27. April mit der Keynote „Unterschätzter Öko-Champion: Die Busbranche als Treiber nachhaltiger und innovativer Mobilität“, ehe dann im Anschluss die Autonome Intelligenz das Thema ist. Die ersten autonomen Fahrzeuge in Europa verändern die Definitionen von privatem versus öffentlichem Verkehr und stellen die Akteure vor neue organisatorische und produktionstechnische Herausforderungen. Hier hält Nicole Scott, Gründerin von Mobile Geeks, die Keynote. Das Thema „Mobilität und Umwelt“ wird mit einem Grußwort von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) eingeleitet. Wissing wird dabei über die umweltpolitische Bedeutung des Busses sprechen.

Verkehrswende gelingt nur mit dem Bus

Wie sich das Image des Verkehrsmittels verbessern lässt, darüber tauschen sich in einer Paneldiskussion die Bundestagsabgeordnete Verena Hubertz (SPD), Till Oberwörder, Leiter des Geschäftsbereichs Daimler Buses, Christian Hochfeld, Executive Director bei Agora Verkehrswende, sowie Christiane Leonard, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmen (bdo) aus. „Die Verkehrswende gelingt nur mit dem Bus“, betont die bdo-Hauptgeschäftsführerin. „Die Busunternehmen sind in Deutschland das Rückgrat des nachhaltigen und umweltverträglichen Personenverkehrs: Flächeneffizienz, sparsamer Umgang mit Energie und allgemeine Zugänglichkeit. Angesichts der Antworten, die der Bus auf die drängenden ökologischen Herausforderungen im öffentlichen Verkehr geben kann, ist es unverständlich, dass das umweltverträglichste Verkehrsmittel von der Politik immer noch massiv vernachlässigt wird.“

Am Nachmittag des ersten Messetages folgt die erste „Fresh Travel“-Session im Future Forum, die sich mit der Frage beschäftigt, wie digitale Services, Design und Ästhetik zu einer höheren Attraktivität und Wahrnehmung des Busses im öffentlichen Leben beitragen können. Ein weiteres Thema sind digitale Dienste und ihre Auswirkungen auf Kundenbedürfnisse im Busreisemarkt.

Paneldiskussion gemeinsam mit dem VPR

Das Vortragsprogramm des zweiten Messetags knüpft mit Fresh Travel II an diese Impulse an. In einem Impulsvortrag zeigt Professor Bernd Eisenstein, Direktor des Deutschen Instituts für Tourismusforschung der Fachhochschule Westküste, neue Potenziale der Bustouristik auf. Anschließend findet gemeinsam mit dem Internationalen Verband der Paketer (VPR) eine Paneldiskussion darüber statt, wie gut die Busreisebranche für neue Zielgruppen und Nischenmärkte aufgestellt ist. Dabei geht es vor allem auch um die Frage, welche Trends und neuen Ansätze künftig erforderlich sind.

Parallel debattieren Vertreter der Busbranche auf dem bdo-Kongress unter der Überschrift „Wettbewerb und Wandel“ mit Politikern über den Beitrag der Busunternehmen zur Verkehrswende. Nachmittags geht es auf dem Podium im Rahmen des Future Forums um neue Antriebslandschaften im Nah- und Fernverkehr. In drei Diskussionsrunden werden dem Zuschauer aktuelle Marktentwicklungen und damit einhergehende Veränderungen des Verkehrssystems aufgezeigt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.