-- Anzeige --

DB: Klingenhöfer bleibt Chef der Bussparte

Klingenhöfer verantwortet seit April 2020 im Vorstand von DB Regio das Busgeschäft
© Foto: DB Regio Bus

Frank Klingenhöfer ist vorzeitig für fünf weitere Jahre als Chef der Bussparte der Deutschen Bahn bestätigt worden.


Datum:
07.06.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frank Klingenhöfer (53) verantwortet seit April 2020 im Vorstand von DB Regio das Busgeschäft. Klingenhöfer sagte, er wolle vor dem Hintergrund der wieder steigenden Fahrgastzahlen nach der langen Corona-Pause und dem Rückenwind des 9-Euro-Tickets „den Nahverkehr mit Bussen und On-Demand-Angeboten für Kundinnen und Kunden und den Klimaschutz mit voller Kraft weiterentwickeln und die Integration der einzelnen Mobilitätsangebote mit allen Komponenten in ein Gesamtverkehrssystem zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit machen“.

Die DB ist mit rund 10.000 Fahrzeugen deutschlandweit der größte Betreiber von Nahverkehrsbussen. Den Anteil von Elektro- und Hybridfahrzeugen baue man stetig aus, so das Unternehmen. Vor wenigen Wochen hatte die DB die Bestellung von 1200 neuen Bussen bis 2026 angekündigt, von denen 260 mit Elektroantrieb ausgestattet sein werden. Man setze beim Ausbau des Nahverkehrs zudem verstärkt auf Bedarfsverkehre, die ohne feste Fahrpläne und Haltestellen die Menschen vor allem in Kleinstädten und ländlichen Gebieten flexibel und individuell bedienen, erklärte Klingenhöfer.

Die DB hat nach eigenen Angaben in den vergangenen drei Jahren bereits rund 330 solcher flexibler On-Demand-Verkehre in den öffentlichen Personennahverkehr integriert und damit rund sieben Millionen Fahrgäste befördert. Eine zentrale Rolle beim Ausbau des ÖPNV-Angebots spielt für den DB Regio Bus-Chef zudem das autonome Fahren. Laut Klingenhöfer sind bis 2035 mehr als 30.000 hochautomatisierte oder autonome Shuttlebusse notwendig, um den öffentlichen Personennahverkehr für die Zukunft zu stärken. Im vergangenen Jahr schloss die DB unter anderem eine Partnerschaft mit ZF, um den Ausbau hochautomatisierter Shuttles zu forcieren.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.