-- Anzeige --

DVG: Komplett elektrifizierte Buslinie bis 2021

Sieben Gelenk-Elektrobusse vom Typ eCitaro G werden für die Elektrifizierung der Linie 934 benötigt
© Foto: Daimler Truck AG/DVG

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) plant bis Ende 2021 die Buslinie 934 komplett auf Elektrobusse umzustellen. Dafür werden sieben Elektro-Gelenkbusse benötigt, die nun bestellt wurden.


Datum:
12.12.2020
Autor:
Mireille Pruvost
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Daimler-Tochter EvoBus, die den Zuschlag am 28. November erhalten hatte, wird sieben Gelenk-Elektrobusse vom Typ eCitaro G an die DVG liefern. Den Aufbau der kompletten Ladeinfrastruktur am DVG-Betriebshof übernimmt die Schaltbau Refurbishment Systems (SBRS). Eine Anfangsinvestition von rund 9,4 Millionen Euro für die sieben Fahrzeuge und die Lade- sowie Werkstattinfrastruktur plant die DVG ein. Sie erhält dafür Fördermittel vom Bundesministerium für Umwelt und vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Erwartet wird eine Gesamtförderung von etwa 4,5 Millionen Euro.

Zehn leistungsfähige Hochvolt-Batteriebaugruppen mit einer Gesamtkapazität von 330 kWh sichern eine angemessene Reichweite. Die Akkus basieren auf der neuesten Generation von Lithium-Ionen-Batterien (NMC2) mit erhöhter Energiedichte. Geladen wird wahlweise per Stecker oder mittels eines ausfahrbaren Stromabnehmers auf dem Vorderwagen. 

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste im Blick

In den vollklimatisierten dreitürigen Gelenkbussen sorgt ein Boden in Holzoptik für ein freundliches Ambiente. Die Sitze sind stoffbezogen, die Haltestangen und Handläufe sind durch ihre signalrote Lackierung nicht zu übersehen. Ein gelber Bodenbelag markiert die Einstiegsbereiche an den drei Türen der Gelenkbusse. Im Bereich der zweiten Tür gibt es zwei Sondernutzungsflächen in Fahrtrichtung links und rechts für Rollstühle und Kinderwagen mit Befestigungsgurten für Rollatoren. Für weitere Fahrgäste sind in diesen Bereichen Klappsitze vorgesehen. Zwei TFT-Bildschirme informieren die Passagiere.

Der Fahrerarbeitsplatz ist  unter anderem durch eine separate Klimatisierung, einen ebenfalls klimatisierten Sitz mit elektrischer Lordoseunterstützung und einen elektrisch verstellbaren Innenspiegel ausgestattet. Sicherheit vermittelt eine Fahrerkabinentür mit Trennscheibe über die gesamte Türbreite sowie auf technischer Ebene ein aktives Bremsassistenzsystem, ein Abbiegeassistent sowie eine Rückfahrkamera. Sechs Kameras überwachen den Innenraum.

Mit dem Einsatz der Elektrobusse will die DVG rund 1.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro Jahr einsparen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.