Hanse Merkur baut Corona-Reiseschutz aus

Die Leistungen in der Reiseabbruch-Versicherung greifen jetzt auch, wenn bei Reiseantritt eine Reisewarnung für das jeweilige Zielland besteht
© Foto: Chalabala/stock.adobe:COM

Die im vergangenen Jahr von der Hanse Merkur herausgebrachte Corona-Zusatzversicherung wird aufgrund des zu erwartenden Anstiegs an Reisebuchungen und der für Reisende weiterhin unübersichtlichen Situation im Leistungsumfang aufgestockt. Gleichzeitig wird die Prämie gesenkt.


Datum:
31.03.2021
Autor:
Mireille Pruvost
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Im August 2020 startete der spezielle Corona-Reiseschutz als Quarantäne-Absicherung, die zu Reiseschutzprodukten der Hanse Merkur hinzugebucht werden kann, die mindestens eine Reise-Rücktrittsversicherung beinhalten. Mit dem Relaunch verbessert sich der Tarif, so greifen seine Leistungen in der Urlaubsgarantie beziehungsweise Reiseabbruch-Versicherung nun auch dann, wenn bei Reiseantritt eine Reisewarnung für das jeweilige Zielland besteht. Auch wird die Abschlussfrist für den Corona-Reiseschutz an die Abschlussfrist der Reise-Rücktrittsversicherung angeglichen, was den Vertrieb und die Produktberatung erleichtert.

Zusätzlich wird die Anzahl an Reisepreisstaffeln reduziert, nach denen sich die Prämie berechnet. Der Einfachheit halber gibt es nur noch eine Prämie für alle Reisearten. Die bisher separate Ausweisung von Schiffsprämien entfällt. Darüber hinaus wurden die Prämien insgesamt gesenkt.

Kunden, die ihren Corona-Reiseschutz bereits in den vergangenen Monaten abgeschlossen haben, profitieren ebenfalls von den Leistungsverbesserungen, denn im Schadenfall greifen die Anpassungen auch bei ihnen.

„Für den Sommer hoffen wir auf einen Anstieg der Reisebuchungen und gehen davon aus, dass der Impffortschritt die Ansteckungswahrscheinlichkeit senken wird. Die zu erwartende Risikoverbesserung geben wir schon jetzt in Form von reduzierten Prämien an unsere Kunden weiter.", erläutert Vera Scheuermann, Bereichsdirektorin Reisevertrieb Online und International.

Der spezielle Corona-Reiseschutz umfasst nach wie vor eine Absicherung der Storno- und Reisekosten, wenn für den Reisenden aufgrund eines Corona-Verdachts zu Hause oder am Urlaubsort eine Quarantäne angeordnet wird. Sollten Reisende ihren bereits angetretenen Urlaub aufgrund einer Quarantäne abbrechen oder verlängern müssen, erstattet die Hanse Merkur darüber hinaus die zusätzlichen Unterkunfts- und Rückreisekosten. Auch im Fall einer Temperaturmessung oder bei einem Covid-19-Test am Hinreise- oder Rückreisetag, die dazu führen, dass Urlauber ihren Flug nicht antreten oder nicht zu ihrem Ferienhaus reisen können, greift die Absicherung. Der Corona-Reiseschutz kann nach wie vor von Kunden abgeschlossen werden, die bereits über eine Reise-Rücktrittsversicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung verfügen oder diese neu abschließen.

HASHTAG


#Versicherung

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.