Tarifstreit: Einigung in NRW

© Foto: Felix Heyder/Picture-Alliance/dpa

Nach zähen, zwölfstündigen Verhandlungen hat sich der Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) in der dritten Verhandlungsrunde mit der Gewerkschaft Verdi auf einen neuen Tarifvertrag für das private Busgewerbe geeinigt.


Datum:
11.11.2020
Autor:
Mireille Pruvost
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Danach steigen Löhne und Gehälter ab 1. April 2021 um 3,9 Prozent, ab 1. April 2022 um 4,3 Prozent und ab 1. April 2023 um 4,8 Prozent. Die Ausbildungsvergütung wird um 30 Prozent erhöht. Zudem vereinbarten die Tarifparteien unter anderem für 2020 eine Einmalzahlung von 350 Euro, eine Corona-Sonderzahlung von weiteren 350 Euro, eine zehnprozentige Erhöhung der Jahressonderzahlung sowie mehr Urlaub.
"Der neu ausgehandelte Tarifvertrag ist ein Zeichen der großen Wertschätzung an die Beschäftigten", sagt NWO-Geschäftsführer Christian Gladasch. Gleichwohl sei dieser Abschluss für Mitgliedsunternehmen, die überwiegend auch in der Bustouristik tätig seien und derzeit unter dem Reisebusverbot litten, ein enormer Kraftakt. "Denn viele dieser Betriebe können vom Linienverkehr allein nicht leben. Und es ist kaum damit zu rechnen, dass sich die wirtschaftliche Situation im kommenden Jahr wesentlich erholen wird", betont Gladasch.
Verdi hatte ursprünglich für das Pandemiejahr 2020 Lohn- und Gehaltssteigerungen von 25 Prozent und für Folgejahre Steigerungsstufen von jeweils weiteren fünf Prozent gefordert. "Dass wir diese Forderungen abwenden konnten, ist ein Erfolg und gibt unseren Mitgliedsunternehmen sowie deren Beschäftigten eine Perspektive." Der neu ausgehandelte Tarifvertrag läuft bis 31.12.2023.

HASHTAG


#ÖPNV

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.