-- Anzeige --

VW befürwortet einvernehmliche Lösung

Ein Gegenangebot von Scania wird nicht unterstützt.


Datum:
16.10.2006
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --
Der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft hat sich in einer außerordentlichen Sitzung mit dem Thema MAN/Scania beschäftigt. Er ist davon überzeugt, dass eine mit allen Beteiligten einvernehmliche Lösung weiterhin wünschenswert sei. Eine solche Lösung könne nur den Zusammenschluss der Unternehmen MAN und Scania zum Ziel haben. Bis zur nächsten regulären Aufsichtsratssitzung am 17. November gelten die folgenden beiden Beschlüsse der Gremien: Volkswagen wird seinen Anteil an Scania von 34 Prozent der Stimmrechte und von 18,7 Prozent am Kapital erst dann der MAN Aktiengesellschaft anbieten, wenn diese Andienungszusagen von mindestens 71,31 Prozent des Kapitals an Scania und mindestens 56,01 Prozent der Stimmrechte hat. Ein Gegenangebot von Scania wird VW derzeit nicht unterstützen. (tt, 16.10.2006)
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.