-- Anzeige --

E-Citaro: Großauftrag für Mercedes-Benz aus Basel

Im kommenden Jahr wird Mercedes-Benz 54 E-Citaro nach Basel liefern
© Foto: Daimler

In Basel soll die Omnibusflotte bis 2027 in zwei Etappen komplett auf Elektroantrieb umgestellt werden, ein erster Großauftrag ging an Mercedes-Benz.


Datum:
20.05.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) haben 54 E-Citaro bei Mercedes-Benz bestellt. Der Auftrag setzt sich aus 38 E-Citaro Solobussen sowie 16 Gelenkbussen E-Citaro G zusammen. Die Fahrzeuge sollen im kommenden Jahr ausgeliefert werden. „Wir freuen uns sehr, ab Frühling 2023 fast die Hälfte unserer Busflotte elektrisch betreiben zu können“, sagte BVB-Direktor Bruno Stehrenberger anlässlich der Auftragsvergabe an Mercedes-Benz.

Die Stadtbusse für Basel verfügen jeweils über zehn Batteriebaugruppen. Sie können sowohl per Stecker als auch per Pantograph mit einer Ladeleistung von bis zu 450 kW geladen werden. Zugunsten maximaler Traktion sind beim Gelenkbus sowohl die mittlere als auch die Hinterachse angetrieben. Die Ausstattung mit drei Türen (Solobusse) und vier Türen (Gelenkbusse) sichert zusammen mit Schwenkschiebetüren einen schnellen Fahrgastwechsel. Für die Nutzung eigener Endgeräte stehen WLAN und zahlreiche USB-Steckdosen zur Verfügung.

Umstellung der Flotte in zwei Etappen

Die BVB will ihren Omnibusfuhrpark in zwei Etappen komplett auf batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge umstellen. Damit erfüllt es die Vorgabe des Basler ÖV-Gesetzes, die gesamte Flotte bis 2027 mit zu 100 Prozent erneuerbarer Energie zu betreiben. Im kommenden Jahr sollen die ersten 62 E-Busse in Betrieb gehen, darunter die nun georderten 54 E-Citaro. Weitere acht elektrische Doppelgelenkbusse des Typs lighTram 25 OPP wird der Schweizer Hersteller Hess liefern.

Im Jahr 2027 sollen dann in einem zweiten Schritt weitere 64 Omnibusse folgen. Im gleichen Zug wird der Betriebshof, einschließlich der Ladeinfrastruktur komplett neu errichtet. Zur Aufladung wird ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen verwendet. Zusätzlich werden an den Endhaltestellen von fünf längeren Linien Stationen für Zwischenladungen eingerichtet.

Die Buslinien der Basler Verkehrs-Betriebe verbinden Basel mit dem benachbarten Ausland im Dreiländereck mit Deutschland und Frankreich. Dabei kommen die 115 Omnibusse auf 14 Linien zum Einsatz, hinzu kommen 135 Bahnen auf neun Tramlinien. Die Omnibusse legen im Jahr zusammen mehr als sechs Millionen Kilometer zurück.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.