-- Anzeige --

Euro Bus Expo Birmingham: Bus-Spektakel auf der Grünen Insel

Euro Bus Expo Birmingham: Bus-Spektakel auf der Grünen Insel
Zugegeben: eine britische Busmesse ist für das deutsche Fachpublikum nicht unbedingt ein Reise-Muss. Wer allerdings grundsätzlich gern Busse guckt und das auch mal an und über Tellerrändern hinaus, wird auf der Euro Bus Expo in Birmingham wahrscheinlich allerhand Interessantes finden.
© Foto: iStock/xavierarnau

Großbritannien und Nordirland scheinen in Sachen Bus-Messen aufzurüsten. So liest sich jedenfalls das, was über das 3-tätige Programm der „Leitmesse für die Busindustrie Euro Bus Expo“ verlautbart wird.


Datum:
24.10.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit:
9 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stattfinden wird die Messe vom 1. bis 3. November in Birmingham. Neben zahlreichen Ausstellern flankieren Seminare die Veranstaltung – die führenden Köpfe der Branche sollen die Chancen, Herausforderungen und Trends der Zukunft beleuchten. Außerdem sollen die neuesten Technologie- und Dienstleistungsentwicklungen zu entdecken sein. Fahrzeugtechnisch sind über 80 Mini-, Midi- und Full-Size-Busse vor Ort – an einzelnen Ständen, im Miniplus-Bereich und in der Zero Emission Zone im Außenbereich. Im Folgenden ein kleiner Überblick über das Messegeschehen für alle, die gern erfahren, was am europäischen Tellerrand so läuft. Ansonsten gibt es alles Wissenswerte auf der Homepage der Euro Bus Expo.

Euro Bus Expo mit Null-Emissions-Zone

In der von der ESP Utilities Group und Enel X gesponserten Zero Emission Zone werden die neuesten Fahrzeuge vorgestellt, die den Personenverkehr emissionsfrei machen sollen. Die ESP Utilities Group und Enel X Way werden Ladeeinrichtungen für die Vorführung der neuesten kohlenstofffreien Fahrzeuge bereitstellen.

Martin Navarro, Leiter von Enel X Way UK: „Wir freuen uns darauf, zu zeigen, wie die Zukunft des intelligenten Verkehrs aussieht, einschließlich technologiebasierter Lösungen, die zum Beispiel die Ladepläne auf der Grundlage der Standortauslastung, der Energiekosten und der Routenfahrpläne optimieren können.“ Alexander Dennis, Equipmake und GM Coachwork werden ihre neuesten batterieelektrischen Modelle vorstellen: den Doppelstockbus Enviro400EV, den einstöckigen Bus Optare Versa EVR und den Kleinbus Maxus eDeliver 9.

Euro Bus Expo: Busse, Busse, noch mehr Busse …

Pelican Bus and Coach wird den batterieelektrischen Reisebus Yutong TCe12 mitbringen – den einzigen derzeit in Großbritannien erhältlichen Elektrobus. Der TCe12 bietet Platz für bis zu 50 Fahrgäste und hat mit einer vollen Ladung eine Reichweite von rund 200 Meilen. Er wird auch mit einem Gleichstrom-Ladegerät für die Nacht geliefert.

Besucher der Euro Bus Expo haben die Möglichkeit, den Sigma 10 zu fahren. Der Sigma 10 gehört zur Palette der batterieelektrischen Fahrzeuge von Mellor und bietet Platz für maximal 70 Fahrgäste. Der vollelektrische einstöckige Bus ist in einer Variante mit erweiterter Reichweite für längere Streckenprofile erhältlich.

Mellor wird an seinem Stand zwei weitere Fahrzeuge aus seiner Produktpalette zeigen, darunter die UK-Premiere des Sigma 8. Der batterieelektrische Midibus ist in ein- und zweitüriger Ausführung erhältlich und bietet Platz für maximal 54 Fahrgäste. Der Sigma 7 vervollständigt die Produktpalette von Mellor. Das Unternehmen kündigt zusätzliche Varianten dieses Modells an – mit vier verschiedenen Spezifikationen: Er kann als ein- oder zweitürige Konfiguration mit einer Standard-Hochflurspezifikation, einer begehbaren Niederflur- und einer DRT-Plattform spezifiziert werden und hat eine maximale Fahrgastkapazität von 31 Personen.

eVersum mobility solutions wird seinen batterieelektrischen einstöckigen Bus eShuttle vorstellen, der für den innerstädtischen Verkehr, die letzte Meile und die Personenbeförderung am Flughafen eingesetzt wird. Der eShuttle bietet kosteneffiziente, geräuscharme und emissionsfreie Beförderung für bis zu 60 Personen, so das Unternehmen. Equipmake zeigt einen Doppeldeckerbus, der von einem diesel-elektrischen OEM-Hybrid auf Batterie-elektrisch umgerüstet wurde und PHVC Minibus & Fleet Suppliers bringt einen batterieelektrischen Ford E-Transit-Kleinbus und einen batterieelektrischen Ford E-Transit-Kleinbus mit rollstuhlgerechtem Umbau mit.

Switch Mobility wird drei batterieelektrische Busse vorstellen, darunter den ersten vollelektrischen Bus für den europäischen Markt – den 12 m langen Eindeckbus e1. Der e1 ist mit der neuesten NMC-Powerpack-Technologie ausgestattet, um die Masse zu reduzieren, die Effizienz zu steigern und die Reichweite pro kg zu erhöhen.

Switch Mobility wird außerdem den Metrocity 10.8 Eindeckbus und den Metrocity 8.7m Midibus ausstellen, die nach Angaben des Unternehmens der ideale Busse für städtische Umgebungen sind. Mit einem Gewicht von nur 7,8 bis 8,8 Tonnen und der NMC-Batterietechnologie können sie mit einer einzigen Ladung bis zu 190 Meilen zurücklegen – eine Vollladung dauert drei Stunden.

Alexander Dennis stellt den wasserstoffbetriebenen, brennstoffzellenelektrischen Doppelstockbus Enviro400FCEV, einen batteriebetriebenen einstöckigen Bus Enviro200EV und einen Volvo B8R Plaxton Leopard aus. BASE Coach Sales wird drei Reisebusse ausstellen – einen MAN RR4 Beulas Aura, einen Scania K320NB MOBIpeople Explorer und einen Scania K360NB MOBIpeople Premium 350.

Harris Bus & Coach UC wird einen batterieelektrischen Eindeckbus Higer Azure, einen batterieelektrischen Midibus Higer Steed und einen Niederflur-Midibus Iveco Daily Crusader präsentieren.

EVM bringt acht Fahrzeuge zur Messe mit: drei Midibusse, ein Iveco Daily Erener Revolution, ein AOS Grand Toro und ein AOS Visigo, sowie zwei Kleinbusse, einen umgebauten Mercedes-Benz Sprinter EVM X-Clusive und ein Mercedes-Benz Sprinter EVM Grand Tourer. Drei batterieelektrische Modelle vervollständigen das die Model-Combo: ein Iveco Daily EVM Composite Mobility Minibus, ein Niederflur-Minibus e-Cityline und ein AOS Novociti Volt Midibus.

Ilesbus wird ebenfalls eine Auswahl seiner Mini- und Midi-Fahrzeuge präsentieren. Ein 35-sitziger Iveco Daily Ilesbus I-City Max Niederflur-Midibus mit rollstuhlgerechtem Zugang, komplettem PSVAR und einer Auswahl an Fahrtzielgeräten wird dabei sein. Der türkische Hersteller bringt auch einen rollstuhlgerechten Mercedes-Benz Sprinter Ilesbus I-City 20 Niederflur-Minibus mit 20 Sitzplätzen und einen Mercedes-Benz Sprinter Ilesbus Harmony Kleinbus mit, der mit 16, 19 oder 22 Sitzplätzen erhältlich ist.

Die Besucher können einen Iveco Daily Ilesbus Glance 33 Midibus sehen, der mit 29, 31 oder 33 Sitzen erhältlich ist und mit Seitenfächern und einem hinteren Kofferraum über ausreichend Stauraum verfügt. Außerdem einen Iveco Daily Ilesbus Glance PSVAR Midicoach, der als 29- oder 31-Sitzer mit einem hinteren Seitenlift und kompletter Zielortausrüstung erhältlich ist.

Irizar UK wird drei Reisebusse aus seiner Integral-Baureihe vorstellen, darunter:

Irizar i8: Ausgestattet mit allen erdenklichen Fahrhilfen, so der Hersteller, einschließlich DAF/ZF-Antriebssträngen, die leise MX-Motoren mit nahtlosen Schaltvorgängen kombinieren. Er ist in drei Längen erhältlich – 12,4 bis 14 m.

Irizar i6S Efficient: Ein integrierter Premium-Reisebus, der dank seiner technischen Raffinesse die erste Wahl für Betreiber ist, die niedrige Betriebskosten, minimale Ausfallzeiten und Flexibilität wünschen, so Irizar UK. Er nutzt die sparsame MX-Motorenbaureihe von DAF in Verbindung mit den bewährten ZF-Getrieben. Er ist von 10,8 bis 14 m Länge erhältlich und bietet Sitzplatzkapazitäten von 38 bis 63 Sitzen.

Irizar i4: Das Fahrzeug wurde für den Einsatz im Stadt- und Überlandverkehr entwickelt und ist als zweiachsiger Reisebus mit 12,2 m, 12,9 m und 13,6 m Länge und einer Sitzplatzkapazität von 53 bis 80 Plätzen erhältlich und kann mit PSVAR ausgerüstet werden.

Irizar e-mobility stellt ein ie Tram vor – einen batterieelektrischen einstöckigen Bus, der das Aussehen und die Eigenschaften einer Straßenbahn mit der Flexibilität eines Stadtbusses verbindet. Die ausgestellte 12-Meter-Version kann bei Gelegenheit aufgeladen werden. Depot- und 18-Meter-Varianten sind ebenfalls erhältlich.

Für Temsa wird es einige Premieren geben, denn der Hersteller zeigt seinen 57-sitzigen Reisebus HD13 PSVAR, der erstmals auch als Rechtslenker-Modell angeboten wird. Außerdem wird der Reisebus Temsa MD9 PSVAR in einer 39-Sitzer-Konfiguration vorgestellt.

Die Besucher des Omnibus-Standes werden einen frisch restaurierten AEC Regent MCCW mit zwei Ebenen sehen. Der Bus, dessen Geschichte mehr als 90 Jahre zurückreicht, erstrahlt nach einer 500.000 £ teuren Restaurierung durch das Transport Museum Wythall in neuem Glanz.

Neben dem Yutong TCe12 in der Zero Emission Zone stellt Pelican Bus and Coach die folgenden Fahrzeuge aus:

Yutong TC9 Midicoach: Der TC9 bietet Platz für bis zu 37 Fahrgäste und wird von einem 320 PS starken Cummins-Motor und einem ZF-Automatikgetriebe angetrieben. Es ist eine Mobilitätsversion erhältlich, die bis zu acht Rollstuhlfahrer befördert.

Yutong E12 Eindeck-Bus: Ein batterieelektrischer Bus, der bis zu 70 Fahrgäste befördern kann. Ausgestattet mit einer 422-kWh-Batterie und dem YESS-Sicherheitssystem ist er laut Pelican Bus and Coach einer der modernsten Busse, die derzeit erhältlich sind.

Yutong GT12 Reisebus: Ein luxuriöser Reisebus mit 53 Sitzplätzen und einer versenkten Mitteltoilette. Er wird von einem DAF-Motor mit 450 PS und einem vollautomatischen ZF-Getriebe angetrieben.

Scania (Großbritannien) zeigt einen K410C Irizar i6S Efficient Reisebus, einen K280C Higer Fencer F1 Eindeckbus und ein batterieelektrisches C250E Busfahrgestell. Am Stand von Noone Turas / Jones Coach and Bus Sales wird das neue Modell des Kleinbusses Mercedes-Benz Sprinter Turas 500s sein Debüt auf der Euro Bus Expo geben. Außerdem werden zwei Versionen des DAF LF Turas 900s Midicoach gezeigt. Das neue Modell PSVAR Turas 900s bietet Platz für bis zu 33 Fahrgäste und verfügt über einen PLS-Rollstuhllift. Der Midicoach auf DAF-Basis verfügt über ein klassenführendes Gepäckvolumen von 5,5 Kubikmetern und 6,5 Kubikmetern beim 37-sitzigen Turas 900s.

Diese neue PSVAR-Variante des Turas 900s soll in der Branche einen neuen Maßstab für rollstuhlgerechte Midicoaches setzen und den Betreibern die perfekte, kompromisslose Lösung bieten, die in diesem Sektor erforderlich ist, so der Hersteller. Komplettiert wird die Kollektion von Noone Turas durch einen 29-sitzigen Turas 700s mit Naturledersitzen und integriertem Kühlschrank im Armaturenbrett sowie einen 29-sitzigen Iveco Daily Connect Niederflur-Midibus mit moderner Innenausstattung, verbesserten Fahrgastsitzen mit Dreipunktgurten, USB-Ladepunkten für die Fahrgäste, Kofferraum und vielem mehr.

Weitere ausgestellte Fahrzeuge sind ein Midibus EX11H, ein Reisebus TX17 Astron und ein Reisebus TDX21 Altano von Van Hool, ein batterieelektrischer Eindeckbus BZL und ein Reisebus 9700 von Volvo Group (UK), ein Eindeckbus ADL Enviro200 von Freeway Fleet Systems und ein diesel-elektrischer Hybrid-Doppelstockbus ADL Enviro400H von RGI Bus & Coach Refurbishment.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.