-- Anzeige --

Neuheiten in Brüssel: MirrorCam für alle Daimler-Busse kommen

01.09.2023 14:15 Uhr | Lesezeit: 2 min
MirrorcamDaimler
Bisher nur ein Rendering: Doch schon bald sind diese Kamera-Monitor-Systeme für alle Busse des Konzerns erhältlich
© Foto: Daimler Truck AG

Sämtliche Omnibus-Baureihen von Mercedes-Benz und Setra, ob Stadt-, Überland- oder Reisebusse, sind künftig optional mit MirrorCam anstelle der bisherigen Außenspiegel zu bekommen.

-- Anzeige --

Auf der diesjährigen Busworld in Brüssel im Oktober wird es nicht nur zahlreiche Neuvorstellungen bei den Bussen von Mercedes-Benz und Setra geben, zum ersten Mal bietet der Hersteller Kamera-Monitor-Systeme statt konventioneller Spiegel an und zeigt diese auch an einigen seiner Exponate. Neben einem Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch durch die Verkleinerung der Stirnfläche der Busse soll die Fahrer ein erweiterter Sichtbereich durch die Scheiben durch den Wegfall der großen Spiegel erwarten. Die Sicht nach hinten bei Dunkelheit soll zudem durch eine Restlichtverstärkung erheblich verbessert werden. Daimler Buses gehörte zu den wenigen Busherstellern, die bisher für ihre Fahrzeuge noch keine MirrorCam-Lösungen im Angebot hatten.

MIrrorcamDaimler2
Die Kamera wird sehr schmal gebaut sein und nur wenig über die Fahrzeugkante herausragen. Das vermindert zwar die Gefahr von Spiegelschäden, wie sie bei konventionellen Spiegelarmen vorkommen können, erfordert vom Fahrer auch das Bewusstein, dass an der Kamera direkt der Bus beginnt.
© Foto: Daimler Truck AG

Zahlreiche Neuheiten

Auf einer Standfläche von 2.700 Quadratmetern werden acht Omnibusse von Mercedes-Benz und Setra zu sehen sein. Drei weitere Fahrzeuge der beiden Omnibusmarken befinden sich im Außengelände, mit zwei der Busse werden Probefahrten möglich sein. 

Mercedes-Benz zeigt den Intouro hybrid, den Citaro fuel cell mit Brennstoffzelle als Solobus sowie den eCitaro mit der neuesten Batteriegeneration NMC3 und Performancepaket. Die Europa-Premiere feiert das brasilianische Stadtbus-Fahrgestell eO500U. Im Außengelände steht ein Mercedes-Benz eCitaro G fuel cell für Probefahrten bereit. Ebenfalls ein Höhepunkt bei Mercedes-Benz wird der weiterentwickelte Tourismo sein, der wie schon seine Schwestermarke Setra, mit einer neuen Elektriik- Elektronikplattform vorgefahren kommt und mit ihm zahlreiche neue Assitenz- und Sicherheitssysteme erhalten hat. 

Bei Setra feiert die jüngst vorgestellte Baureihe Setra MultiClass LE ihre Messepremiere. Das neue Spitzenmodell S 518 LE steht mit einer Länge von 14,5 Metern im Aussenbereich für Probefahrten bereit. In der Halle sind zu sehen der Hochdecker Setra ComfortClass, der Superhochdecker TopClass sowie der stilistisch aufgewertete Doppelstockbus Setra S 531 DT. Bei Setra darf ein Schuss Extravaganz nicht fehlen: Das betrifft die gezeigte Komfortausstattung der Reisebusse ebenso wie ihren Auftritt in der ebenso warmen wie unübersehbaren Lackierung Honiggelb-Metallic.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.