-- Anzeige --

Umbenennung: Aus E-Trofit wird Pepper Motion

Aus E-Trofit wird Pepper Motion
© Foto: Pepper Motion

Der Umrüstspezialist heißt ab sofort „Pepper Motion“ und will mit dem neuen Namen den Ausbau des technologieoffenen Produkt- und Lösungsportfolios verdeutlichen.


Datum:
05.08.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Unternehmen E-Trofit, das auf die Elektrifizierung von bestehenden Bussen und Lkw spezialisiert ist, heißt künftig „Pepper Motion“ (Eigenschreibweise „pepper motion“). Grund für die Umfirmierung sei „vor allem der konsequente Ausbau des technologieoffenen Produkt- und Lösungsportfolios“, teilte das Unternehmen mit. Eine weitere Rolle hätten aber auch die Dynamik des stark wachsenden Unternehmens und die damit einhergehende Internationalisierung des Geschäfts gespielt. Diese Entwicklungen würden entsprechende Veränderungen im Corporate Design und im Markenauftritt erfordern.

Der neue Unternehmensname soll als Dachmarke die Unternehmensmission für die Zukunft der Elektromobilität in der Nutzfahrzeugbranche verkörpern. E-Trofit soll weiterhin als Markenname im Geschäftsbereich Retrofitting Bestand haben.

„Wir werden die Transformation hin zu einer klima- und umweltfreundlichen Gesellschaft mit nachhaltigen und emissionsfreien Elektromobilitätslösungen maßgeblich mitgestalten“, sagte Andreas Hager, Geschäftsführer von Pepper Motion. „Wir wollen mit unseren Technologien und Lösungen eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Elektromobilität und Nutzfahrzeuge werden.“ Der neue Name Pepper Motion signalisiere den „erforderlichen Spirit dafür und schafft international die richtigen Assoziationen in den Köpfen der Menschen“.

Pepper Motion ist ein deutsches, privat finanzierte Unternehmen mit Sitz in Denkendorf und Büros in Garching bei München. Das Unternehmen beschäftigt rund 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist mit weiteren Vertriebs- und Entwicklungsstandorten in Österreich, Italien, Polen und Bulgarien vertreten. Als OEM bietet Pepper Motion Lösungen für die Elektrifizierung (Retrofitting) von gebrauchten und neuen Nutzfahrzeugen wie Bussen im ÖPNV an. Mit einem ganzheitlichen Ansatz bis hin zu Telematik, Ladeinfrastruktur, Flottenmanagement und autonomem Fahren konzipiert das Unternehmen umsetzbare und kosteneffiziente Lösungspakete für den nachhaltigen Mobilitätswandel und ein „Second Life“ von bestehenden Nutzfahrzeugen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.