-- Anzeige --

Messen: Italien mit 380 Ausstellern auf der ITB NOW

Italiens Regionen stellen sich auf der ITB Berlin NOW vor
© Foto: Ilhan Balta/stock.adobe.com

Italien wird mit fast 400 Ausstellern auf der ITB Berlin NOW vertreten sein. Im kommenden Jahr hat das Land mit der Mittelmeerinsel Procida eine Kulturhauptstadt, bei der viel Wert auf regionale Wertschöpfung gelegt wird.


Datum:
04.03.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Italienische Zentrale für Tourismus (Enit) präsentiert zusammen mit über 380 Ausstellern das touristische Angebot Italiens bei der diesjährigen virtuellen Ausgabe der der ITB. Diese findet 2021 erstmals rein digital unter dem Namen ITB NOW vom 9. bis 12. März statt. Bei der ITB Berlin NOW stellen sich die italienischen Regionen Abruzzen, Apulien, Basilikata, Emilia-Romagna, Friaul – Julisch Venetien, Kampanien, Ligurien, Lombardei, Piemont, Toskana, die Provinz Trentino, die Republik San Marino sowie die ligurischen Städte Bordighera, Genua und Sanremo dem Fachpublikum vor.

Im kommenden Jahr ist übrigens Procida italienische Kulturhauptstadt 2022. Die Kommission begründete die Ernennung unter anderem mit der außergewöhnlich reizvollen Beschaffenheit der Insel im Golf von Neapel sowie einem Projekt zur nachhaltigen Wertschöpfung. Diese Wertschöpfung für die Insel selbst könne als „Beispiel für andere Mittelmeerinseln und Küstenorte“ dienen. Die etwa vier Quadratkilometer große Insel gehört zur Metropolitanstadt Neapel in Kampanien.

Eine Insel als Filmkulisse

Die Insel Procida wurde bereits von zahlreichen Regisseuren als Kulisse für ihre Filme gewählt. Die beiden berühmtesten Strände der Insel sind der Strand Pozzo Vecchio, Protagonist in einigen Szenen des Films „Der Postmann“ und der Strand Chiaiolella. Die Insel ist durch eine schmale Brücke mit der Insel Vivara verbunden. Procida ist auch der Name des Hauptortes der Insel.

Der Titel „Italienische Kulturhauptstadt“ wurde 2014 ins Leben gerufen und bereits an Mantua (2016), Pistoia (2017) und Palermo (2018) vergeben sowie 2020 an Parma vergeben, das aufgrund von Covid-19 auch 2021 Italienische Kulturhauptstadt bleibt. 2023 werden Bergamo und Brescia den Titel der italienischen Kulturhauptstädte teilen. Diese Wahl wurde getroffen, um die beiden schwer von der ersten Covid 19-Welle getroffenen Städte zu unterstützen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.