-- Anzeige --

Tourismus-Wegweiser: Datenbank wird eingestellt

Nachdem so gut wie alle "Corona-Schutzmaßnahmen" im Reiseverkehr aufgehoben wurden, wird nun auch der Tourismus-Wegweiser nicht mehr aktualisiert - vorerst.
© Foto: SolStock

Mehr als 15 Millionen Mal war der Tourismus-Wegweiser bislang eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Urlaub in Deutschland. Aufgrund des Rückgangs der pandemiebedingten Reise-Beschränkungen wird die Datenbank nun nicht mehr aktualisiert. Die Maßnahme soll allerdings zunächst nur "vorläufig" sein.


Datum:
18.05.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Fast zwei Jahre lang war die Informations-Datenbank Tourismus-Wegweiser des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes ein viel genutztes Hilfsmittel für die Planung von Reisen in Deutschland. Von Juni an wird das Tool nun nicht mehr aktualisiert.

Der Info-Service war seit Juli 2020 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) beauftragt worden. Das Tool hat seitdem mehr als 15 Millionen Abfragen sowohl über die Website als auch im Open-Data-Prinzip über Schnittstellen zu Web-Sites und Mobile Apps von Medienpartnern wie dem ADAC und der Deutschen Zentrale für Tourismus registriert.

„Der deutliche und erfreuliche Rückgang der pandemiebedingten Reiseeinschränkungen spiegelt sich auch in unseren Nutzerzahlen wider“, sagt Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack, Leiter des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes. Auch viele Medienpartner haben inzwischen ihre Corona-basierten Services eingestellt oder eingeschränkt.

Die Datenbank wird nun eingemottet. „Wir freuen uns, dass der Tourismuswegweiser bis auf Weiteres eingestellt werden kann, weil die Corona-Beschränkungen weitgehend entfallen sind. Sollte sich die Lage wieder verändern, bleiben wir im Falle einer erneuten Verschärfung der pandemischen Situation technisch einsatzfähig, um das von den Reisenden gut genutzte Tool wieder zu reaktivieren“, sagt Projektleiter Dirk Rogl, der die Datenbank in Kooperation mit neustaGrafenstein konzipiert hatte. „Großer Dank geht an die Kollegen in der Redaktion, die die häufig komplexen Verordnungen stets verlässlich dokumentiert haben“, so Rogl. 

Die Informationen des Tourismus-Wegweisers basieren bislang auf einer stets aktuellen Auswertung von bislang rund 1.500 Corona-Verordnungen der 16 Bundesländer in Deutschland nach eigens entwickelten touristischen Kriterien. „Die touristische Relevanz dieser Verordnungen war zuletzt deutlich rückläufig. Wir wünschen uns aufrichtig, dass dies dauerhaft so bleibt“, betont Prof. Dr Heinz-Dieter Quack.

Der Tourismus-Wegweiser ist noch bis zum 31. Mai 2022 voll umfänglich erreichbar unter www.tourismus-wegweiser.de sowie für Medienpartner über offene Schnittstellen. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.