-- Anzeige --

VPR: Personalwechsel auf der Geschäftsstelle

Alexander Pelz (links) und Geschäftsführer Florian Gärtner werden die Geschäftsstelle des Verbandes 2023 verlassen
© Foto: VPR

Mit Florian Gärtner und Alexander Pelz werden 2023 zwei Mitarbeiter die Geschäftsstelle des VPR verlassen. Wer die Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.


Datum:
08.12.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Personell steht auf der Geschäftsstelle des Internationalen Verbandes der Paketer (VPR) im kommenden Jahr ein Umbruch an. VPR-Geschäftsführer Florian Gärtner wird den Verband im Laufe des Jahres verlassen. Der genaue Termin für das Ausscheiden des VPR-Geschäftsführers ist noch nicht festgelegt. Und auch Geschäftsstellen-Mitarbeiter Alexander Pelz verlässt den Paketerverband, er wechselt zum 1. Januar 2023 den Arbeitgeber.

VPR-Präsident Adriano Matera dankte beiden Mitarbeitern im Namen des gesamten Präsidiums für die hervorragende Zusammenarbeit: „Sowohl Florian Gärtner als auch Alexander Pelz haben einen sehr großen Anteil an der professionellen Wahrnehmung des Verbandes über alles Stufen der Touristik hinweg. Die reibungslose und über alle Maßen strukturierte und liebevolle Veranstaltungs-Organisation der beiden im Team hat Maßstäbe gesetzt, die auf diesem Niveau weiterzuführen eine anspruchsvolle Aufgabe sein wird. Auch habe ich – wie das gesamte Präsidium – jederzeit sehr gerne mit der Geschäftsstelle zusammengearbeitet. Die Kommunikation war höchst professionell und zielführend, dabei jedoch immer freundschaftlich und von viel beidseitiger Sympathie geprägt.“

Mit Florian Gärtner als Geschäftsführer habe der VPR „auf allen Ebenen gewonnen“, sagte Adriano Matera. „Auch und vor allem in den Zeiten der Pandemie hat Florian den Verband nach vorne gebracht, viel Neues mit uns umgesetzt und Weichen für die Zukunft gestellt. Wir danken ihm für seine Tätigkeit bis heute und sind dankbar über sein Angebot, den Verband in den kommenden Monaten bis zur Übergabe der Geschäftsstelle mit der gegebenen Professionalität und der gewohnten Qualität zu führen“.

„Wunsch nach Veränderung“

Sowohl Florian Gärtner als auch Alexander Pelz haben ihren Abschied vom VPR mit dem Wunsch nach Veränderung begründet, der „sich aus Entwicklungen im privaten Bereich ergibt“, so der VPR. „Ich gehe mit einem weinenden Auge“, sagte Florian Gärtner. „Der VPR, seine Mitglieder und Kunden sind für mich in der langen Zeit der Zusammenarbeit zu einer Familie geworden, die ich sehr vermissen werde.“

Florian Gärtner betonte zudem: „Es mir ein Anliegen und Bedürfnis, meine Nachfolge umfassend einzuarbeiten und aus ganzer Kraft zu unterstützen. Ich werde dem Verband aus diesem Grund so lange zur Verfügung stehen, bis alle anstehenden Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt wurden und die Nachfolge der Geschäftsstelle geklärt ist. Dennoch ist es für mich an der Zeit, jetzt eine andere Richtung einzuschlagen. Wohin es mich verschlagen wird, wird das kommende Jahr zeigen.“

Florian Gärtner war seit 2016 Geschäftsführer des VPR. Vorher war er drei Jahre lang Präsidiumsmitglied im Ressort Veranstaltungen und langjähriges Mitglied des Verbandes für seinen vorherigen Arbeitgeber TAS Touristik Assekuranz-Service.

Alexander Pelz arbeitet seit 2018 in der Geschäftsstelle des VPR. Er kam vom mittelständischen Busunternehmen Pollmann Reisen zum Verband. Er unterstützte Florian Gärtner bei allen administrativen und organisatorischen Vorgängen in der Geschäftsstelle und war für die technische Umsetzung aller VPR-Veranstaltungen verantwortlich.

Eine Nachfolge gab der VPR für beide Positionen noch nicht bekannt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.