Tarifstreit in Bayern: Schlichtungsverfahren gestartet

Schon seit dem Herbst 2020 wird wie hier in München - um eine Einigung im Tarifstreit gerungen
© Foto: Peter Kneffel/dpa/picture alliance

Es kommt Bewegung in die seit September 2020 ergebnislose Tarifauseinandersetzung zwischen dem Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen und der Gewerkschaft Verdi. Als letzte Möglichkeit für einen erfolgreichen Tarifabschluss hat der LBO ein Schlichtungsverfahren eingeleitet.


Datum:
10.03.2021
Autor:
Mireille Pruvost
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nach mehreren erfolglosen Verhandlungsrunden und einem auf der Zielgeraden von der Gewerkschaft abgelehnten Kompromiss hat der Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen (LBO) laut eigener Mitteilung ein Schlichtungsverfahren eingeleitet,

Auf Initiative des Arbeitgeberverbands LBO beginnt dieses Schlichtungsverfahrenam heutigen Mittwoch in München  unter der Leitung von Rechtsanwalt Ernst Burger. Der unparteiische Vorsitzende war bis zu seiner Pensionierung Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht München. Die Arbeitgeberseite hofft, dass unter seiner Vermittlung eine Einigung auf einen Tarifvertrag für die rund 17.000 Busfahrerinnen und Busfahrer bei den privaten bayerischen Busunternehmen gelingt.  

Trotz der extrem schwierigen Situation, in der sich die überwiegend mittelständischen bayerischen Busbetriebe seit Beginn der Corona-Pandemie insbesondere im Reise- und Gelegenheitsverkehr befinden, hätte die Arbeitgeberseite bereits Anfang Dezember letzten Jahres einer dreistufigen Lohnerhöhung zum 1.3.2021, 1.1.2022 und 1.1.2023 zugestimmt. Für einen Großteil der Beschäftigten hätte das Ergebnis einen Lohnzuwachs von über zehn Prozent zuzüglich einer Corona-Prämie von 300 Euro bedeutet. "Es war für uns äußerst erstaunlich und bedauerlich, dass dieses ausgewogene Angebot seitens Verdi abgelehnt wurde. Wir sind damit eigentlich schon über die Grenze dessen gegangen, was unsere Betriebe derzeit stemmen können", so der Vorsitzende der LBO-Tarifkommission Nico Schoenecker. Der LBO hofft nun im Zuge des Schlichtungsverfahrens auf ein schnelles und faires Ergebnis, das sowohl die besondere Leistung des Fahrpersonals würdigt als auch die anhaltende katastrophale wirtschaftliche Lage der privaten Busunternehmen berücksichtigt. 

HASHTAG


#LBO

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.