Übernahme: TP Tour Project unter Schweizer Flagge

Infolge der Corona-Pandemie musste der Paketreiseveranstalter TP Tour Project im September die vorläufige Insolvenz anmelden
© Foto: DOC RABE Media/stock.aadobbe.com

Olaf Scheffler leitet weiter die zur Betriebsstätte der Fortuna Reisen AG umgewandelte Firma im hessischen Wettenberg.


Datum:
13.01.2021
Autor:
Anja Kiewitt

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Schweizer Incoming-Gesellschaft Fortuna Reisen mit Sitz in Sursee hat zum Jahresende 2020 den insolventen Paketreiseveranstalter TP Tour Project mit Sitz in Wetzlar im Rahmen eines sogenannten Asset Deals übernommen. Olaf Scheffler, seit Anfang 2020 im Führungsteam von TP Tour Project, leitet künftig die zur deutschen Betriebsstätte der Fortuna Reisen AG umgewandelte Firma. Alle bereits getätigten Buchungen sind gesichert und behalten ihre Gültigkeit, heißt es auf der TP-Website.

Beschäftigte im November entlassen

Rückblick: Infolge der Corona-Pandemie musste der Paketreiseveranstalter TP Tour Project im September die vorläufige Insolvenz anmelden und sich Ende November vergangenen Jahres von allen Beschäftigten trennen sowie den regulären Betrieb im hessischen Wettenberg im Landkreis Gießen einstellen.

HASHTAG


#Insolvenz

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.