-- Anzeige --

Alternative Antriebe: Vier LighTrams von Hess für Baden-Wettingen

Robert Itschner, Vorsitzender der Geschäftsleitung ABB Schweiz; Stephan Attiger, Landammann; Lorenz Höchli, Verwaltungsratspräsident RVBW AG und Alex Naef, CEO Carrosserie Hess (v.l.n.r.)
© Foto: Carrosserie Hess AG

Ein Schweizer Verkehrsunternehmen nimmt E-Busse von Hess in betrieb, das Unternehmen setzt in Sachen Ladetechnologie auf Opportunity Charging.


Datum:
23.06.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) haben vier Elektrobusse des Typs LighTram des Schweizer Herstellers Hess in Betrieb genommen. Gebaut wurden die 12 Meter langen Busse von vollständig im Hess-Stammwerk in Bellach. ABB lieferte den elektrischen Antrieb mit Energiespeicher und die Ladelösungen. „Mit der Umstellung auf elektrischen Betrieb sparen wir jährlich 155.000 Liter Diesel und rund 410 Tonnen CO2 ein. Damit verfolgen wir konsequent unser Ziel, die CO2-Reduktion durch einen Umstieg auf effiziente Fahrzeuge mit nachhaltigen Antriebstechnologien im dichtbesiedelten Stadtgebiet voranzutreiben“, sagte Stefan Kalt, Direktor der RVBW. Der Kanton Aargau beteiligt sich an den Kosten für die Ladeinfrastruktur an den jeweiligen Endhaltestellen.

Bei den vier Bussen handelt es sich um Niederflurbusse von 12 Metern Länge. Das Energiemanagement erlaubt eine leichtere Bauweise und durch die Montage des Energiespeichersystems auf dem Dach können bis zu 30 Prozent mehr Fahrgäste im Vergleich zu Bussen mit konventionellem Dieselantrieb befördert werden, erklärte Hess. Die Fahrzeuge werden rein elektrisch beheizt. Die von ABB in Baden gefertigten Energiespeichersysteme ermöglichen die Rückgewinnung der Bremsenergie und eine Verbesserung der Gesamteffizienz des Fahrzeugs.

Opportunity Charging an den Endhaltestellen

Per Opportunity Charging werden die Energiespeicher mit 300 Kilowatt jeweils in zwei bis vier Minuten während des fahrplanmäßigen Halts an den Endhaltestellen aufgeladen. Für das vollständige Laden über Nacht im RVBW-Busdepot lieferte ABB ebenfalls die Ladestationen. Die Regionalwerke AG Baden plante und installierte dazu eine Ladeinfrastruktur mit der erforderten großen Leistung. An beiden Endstationen wird viertelstündlich einer der Elektrobusse geladen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.