-- Anzeige --

Elektromobilität: Projekt in Ludwigslust-Parchim nimmt Fahrt auf

Bisher hat das Unternehmen 15 Elektrobusse gekauft
© Foto: VLP

Die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim wird im Februar ihre ersten Elektrobusse im Linienverkehr einsetzen, weitere sollen zügig folgen.


Datum:
24.01.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Großprojekt zur Elektrifizierung der Bus-Nahverkehrsflotte im Landkreis Ludwigslust-Parchim nimmt Fahrt auf. Die ersten E-Busse sollen vom 1. Februar an im regelmäßigen Linienverkehr eingesetzt werden, teilte das Wirtschaftsministerium in Schwerin am Mittwoch, 19. Januar, anlässlich einer Fördermittel-Übergabe an die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP) mit.

Bisher hat das Unternehmen des Landkreises 15 Elektrobusse gekauft. Nach einem Großbrand von 20 Bussen im September 2021 in Stuttgart hatte die VLP die bereits gelieferten Busse vorerst stehen lassen. Zwei der abgebrannten Busse seien von dem Typ gewesen, die auch die VLP bezogen hatte, hieß es damals. Inzwischen sei aber klar, dass für die VLP-Fahrzeuge keine Brandgefahr bestehe, sagte ein Sprecher des Landkreises. Sie sollen nun Schritt für Schritt im Linienverkehr zum Einsatz kommen.

Bis Ende 2022 will man 45 E-Busse in Dienst stellen

Die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim will den Angaben zufolge bis Ende 2022 eine Flotte von 45 vollelektrischen Bussen in Dienst stellen. Der Landkreis ist der erste in Mecklenburg-Vorpommern, der seine Busflotte im großen Stil umstellt. Ein Netz an Ladestationen wird gegenwärtig aufgebaut. Die nächsten 15 Fahrzeuge sollen im März geliefert werden, weitere 15 Fahrzeuge dann im November.

Ludwigslust-Parchim gehört zu den flächenmäßig größten Landkreisen in Deutschland. Für die Umstellung auf die Elektromobilität ist ein Vorhaben zur Schaffung von Netzanschlüssen für die Ladeinfrastruktur der VLP-Betriebshöfe sowie die Einführung eines Betriebsmanagementsystems mit Elektrobusfunktionalitäten aufgelegt worden. Das Verkehrsministerium von Mecklenburg-Vorpommern unterstützt dieses Vorhaben in Höhe von knapp 2,7 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Gesamtinvestitionen betragen laut Ministerium annähernd 3,6 Millionen Euro.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.